Jun 17 2015

Quickie: EHPRO SPD A5 Temperaturregelung

veröffentlicht in Kategorie eZigaretten  

Bei der Menge an Boxen und Trägern, die heute auf den Markt geschmissen werden bin ich mit meinen ausführlichen Tests einfach viel zu langsam, darum hier nun in aller Kürze: EHPRO SPD A5 – Teilaspekt: Wie gut geht die Temperaturregelung?

Temperaturregelung des EHPRO SPD A5 in Aktion:

15 Sekunden Zug, 0,28 Ohm Ni200 bei 13W

15 Sekunden Zug, 0,27 Ohm MCC Ni200 bei 13W

  • Oben sehen wir blau hinterlegt einen Zug maximaler Länge (= 15 Sekunden) mit 2 Sekunden pro Kästchen Horizontal und unten sehen wir einen kleinen Ausschnitt dieser Kurve, also “hineingezoomt”.
  • Wir sehen eine schöne glatte Linie im gezoomten Teil (also unten)
  • wir sehen auch: selbst in einer extrem billigen TC Box kann eine Temperaturregelung umgesetzt werden, ohne die nackte PWM Welle an die Wendel zu geben. Etwas, was die SXmini zum 5 Fachen Preis ja nicht schafft und was mich sehr stört an der SXmini.
  • Gerade zu Beginn sehr deutlich, aber auch im Verlauf eines Zuges erscheint mir die Leistung zu hoch. Wir können es freundlich Boostfunktion nennen (ohne Abschaltmöglichkeit). Die Spannungen, die ich messe sind durch die Bank zu hoch, so heiß/so hoch im Widerstand gestiegen kann der Draht nicht gewesen sein.
  • Interessant und zunächst mal noch völlig wertungsfrei finde ich die Treppenbildung. Das wirkt alles ein bissl kantig, klotzig, rechteckig.. Bissl weiter unten sieht man da snoch deutlich, was ich mit eckig meine…

Vergleich zu DNA40 und SX 350J

Da die entsprechenden Reviews noch nicht fertig sind, hier zum Vergleich dazu die selbe Situation im Evolv VaporShark DNA40 und SXmini SX350J:

dna40-vs-sx350J

Nochmal ein 15 Sekunden Zug im Verlauf

 

15 Sek, 0,27 Ohm, 13W Soll, 200°C

SPD A5: 15 Sek, 0,27 Ohm, 13 W Soll, 200°C

  • Hier handelte es sich um 0,27 Ohm Tröpfler mit der Flasche befeuchtet, so dass er langsam ins Temperaturlimit laufen konnte. Wir sehen, wie er schrittweise die Ausgangsleistung runter schraubt.
  • wenn nötigt sinkt die Ausgangsspannung auch zeitweise komplett auf 0,0 V, dabei erscheint die Warnung “Dry Coil” im Display.
an Position des Pfeils nachgetröpfelt

Trocken gelaufen & an Pfeilposition nachgetröpfelt

  • Der selbe Tröpfler, die selbe Situation, aber hier trocken gelaufen mit “Dry Coil”-Fehlermeldung 0,0 V (links vom Pfeil). Der letze Schritt vor der 0V Pause ist ungewöhnlich groß.. kommt er da eventuell nicht weiter runter mit dem Stepdown?
  • Ich hab dann an der mit dem Pfeil markierten Stelle großzügig nachgetröpfelt und nach einer oder 1,5 Gedenk-Sekunden begann er dann wieder zu feuern. Ich weiß nicht, auch hier find ich es etwas lahm.

Hier im Bild: furztrockene Coil

Kurze Pulse und dann gleich wieder Spannung aus

NI200 0,20mm, 0,35 Ohm als gestreckte MCC, 3,00mm

  • Hier mit einer komplett staubtrockenen Wicklung sehen wir, wie er so ca. alle 1.5 Sekunden wieder zu feuern beginnt aber dann sofort wieder abstellt.. Insgesamt wirkt das auch wieder etwas träge auf mich. Die Frage ist auch: in einem trockenen Zustand, reichen diese “Spitzen” eventuell sogar schon, um die Watte anzukokeln? Wäre es nicht sinnvoller, da mit weniger anzufahren? Diese einzelnen Spitzen sind jeweils fast ne Sekunde, die wir hier mit doch merklicher Leistung auf ne eigentlich trockene Coil gehen.

Der Wattekokeltest:

Der Watte KOkel Test: Trocken gedampf - Watte noch ok?

Der Watte Kokel Test: Trocken gedampf – Watte noch ok?

Gestreckte MCC aus 0,20mm Ni200 Draht um 3mm CuroCoiler, 0,35Ohm. 3 Mal 10 Sekunden (etwa) befeuert, dann die Watte ein Stück weiter gezogen, nächster Test..

  1. 20W, 200°C: deutliche Rauchbildung, Watte “getoasted”, deutlich braun verfärbt, leichter Brandgeruch, ich denke mal, das hat Auswirkung auf den Geschmack.
  2. 13W, 200 °C: kaum merklich Rauchbildung, ganz leichte Braunfärbung erkennbar, aber ich denke mal, das ist beim Dampfen nicht weiter schmeckbar, die Watte wäre OK50W und 200°C führen jedoch reproduzierbar bei 4 von 5 Versuchen immer wieder zum schwarzen Brandfleck, daher hier in dem hier im Bild festgehaltenen Test die 50W Setting mit nur 180°C
  3. demnach 50W und 180°C: Interessanterweise sehen wir so gut wie keine sichtbare Auswirkung auf die Watte. ein einzelnes klitzekleines Rauchfähnchen stieg auf. Das kann man getrost so weiter dampfen, die Wicklung hat keinen Schaden erlitten.

In zahlreichen Tests mit trockener Watte sind mir immer wieder mal (eher zufällig als nach einem bestimmten erkennbaren Muster) vereinzelte “Glitches” aufgefallen, also Situationen, wo nach 3-4 mal problemlos, nix passiert, dann in der 5. Wiederholung plötzlich ganz kurz die Wicklung zu glühen begann, obwohl sonst immer korrekt abregelt wurde. Welchen Schluss wir daraus nun ziehen wollen, ist mir im Moment noch nicht ganz klar. Meiner Meinung sind wir einfach zu träge, um wirklich genau zu sein oder Extremsituationen abzufangen.

Hier werden wir wohl viel mehr Testreihen brauchen, um zu sehen, ob das eine Aussagekraft hat oder nicht und welche Testparameter nun sinnvoll sind. Auch für mich ist Temperraturregelung Neuland und mangels Absprachen zwischen den Reviewern muss man sich halt wie damals bei VW auch schon wieder mal langsam an was Sinnvolles rantasten.. Ob nun Wärmebildkamera wie bei Bussardo oder eingelegter Temperatursensor wie bei Obi.. Obis Messaufbau hab ich hier nachgebaut, das sieht plausibel aus und ist bezahlbar, aber ehrlich gesagt weiss ich trotzdem noch nicht, was ich da jeweils von Halten soll und obs das überhaupt braucht.

Mein vorläufiges Urteil zum EHPRO:

Am Scope sieht die Regelung ja eigentlich recht gut aus. Aber irgendwie komme ich in der Praxis dann doch wieder nicht ganz so gut mit rum. Probleme:

  • nutze ich meinen Verdampfer und die gewohnten Settings von den anderen TC Trägern 1:1 auf dem EHPRO SDP A5, dann passt es einfach nicht und ich laufe ins DryCoil Limit. Das irritiert mich etwas, und so ein “kalter” 0 V Hit ist dazu sehr unbefriedigend, der törnt dann mal voll ab.

Nun könnte man das Grübeln anfangen: “warum geht das beim Pipeline Pro 2 und mit SXmini bei beiden mit 25 W und 200°C und hier im EHPRO gehen nur mit 15 W und 220°C?” Oder aber man sagt: ok, Schwamm drüber, solang es eine Kombination aus Watt und Temperatur gibt, mit der es funktioniert, ist es auch gut, egal ob es andere Settings sind. Und ja, so eine Setting kann man finden, aber letztendlich stört mich folgendes:

  • Das Dampfverhalten ist nicht wirklich konstant, mal ist es wärmer, mal ist es weniger, als ob eine gewisse Ungenauigkeit immer wieder falsche Leistungswerte abgibt.
  • Wir laufen meiner Meinung nach auch immer wieder aus der Kalibrierung, leider zeigt mir die Widerstandsanzeige nix brauchbares an (aktualisiert sich nicht), so das ich nicht sagen kann, obs noch passt.
  • Unterm Strich ertappe ich mich alle paar Minuten und will neu kalibrieren um dann kurz drauf wieder der Meinung zu sein: ne, das passt doch schon wieder nicht mehr.

Wenn ich nur meine Wicklung vor dem Kokeln schützen will (TC als Obergrenze zum Schutz der Wicklung), dann reicht das was der EHPRO hier zeigt vermutlich, der Wattetest ging ja zuweilen und in der Regel sind wir ja auch ned furztrocken.

Will ich jedoch TC als echte Temperaturregulierung, dann bin ich jetzt nicht unbedingt der Meinung, hier richtig zu liegen.  Und meiner Meinung nach liegt es daran, weil er langsamer und Gröber zur Werke geht als die deutlich teurere Konkurrenz, die ich bisher angeschaut habe.

Ja, man kann da auch eine “Temp”-Wicklung drauf machen und dann kann man das auch dampfen, aber so schön die Scope Bilder auch waren, die Praxis überzeugt mich nicht.

Oder kurz gesagt, oben beim Oszi sagte ich: kantig, treppig, träge – ja wundert es dann wirklich, wenn das Dampfverhalten auch eher schwankend ist? Also mich irgendwie nicht.

Achtung: der Akku wird im EHPRO SPD A5 falsch rum eingelegt – Plus zeigt zum Akkudeckel

PS: Blöder Firmware Bug: der Hinweis zum Kalibirieren einer Coil ist falsch, bei neuer Coil pressen wir natürlich + und nicht ON, wie es das Display vorschlägt.. Biss arg schludrig war man da wohl unterwegs

PS 2: Ich weiß nicht, ob ich da nun noch einen vollständigen Test zum EHPRO SPD A5 nachliefern soll, Kommentare willkommen, ob gewünscht.  Es ist eine günstige Box mit mehr Plastik als mir lieb ist. VW hab ich noch gar nicht ausprobiert, auch reingeschaut habe ich noch nicht..

.

11 responses so far

11 Responses to “Quickie: EHPRO SPD A5 Temperaturregelung”

  1. funkyruebeon 17 Jun 2015 at 10:16

    Eine Kangxin VF Mini 50W macht was sie soll und kostet kaum mehr als die Ehpro. Ich denke, dass Leute, die mit TC anfangen wollen, mit der Ehpro schlecht beraten sind ( nach allem was ich bisher hesehen und gelesenen habe) und lieber zu einem bewährten Produkt, wie der oben genannten Kangxin greifen sollten.

    Danke Stephan für den Review

  2. Ericon 19 Jun 2015 at 20:22

    Eine Box die im TC Modus nicht so richtig funktionieren zu scheint, nochmal ausführlich im VW Modus zu testen, halte ich persönlich für unnötig. Immerhin erfüllt sie ihr Hauptmerkmal schon nicht überzeugend.

    Ich schließe mich Funkyruebe an un würde mich wesentlich mehr für einen Test der Kangxin VF Mini 50W interessieren, die nicht nur ca. 1/3 günstiger zu haben ist sondern von der ich bisher noch nichts negatives gehört habe (von einer mglw. nervigen blauen LED abgesehen – aber die kann man evtl. entfernen).

  3. adminon 19 Jun 2015 at 20:25

    jo, Ihr habt beide Recht.. Ein Kangxin Mini wird bestellt. Mal gucken, wo ich den schnell und trotzdem günstig finde. Hat zufällig jemand nen tipp, am liebstem hier im Inland?

  4. Ericon 19 Jun 2015 at 20:50

    Na aber sicher doch: http://focalecig.com/catalog/German-Warehouse
    Billiger bisher nicht gefunden.

  5. funkyruebeon 20 Jun 2015 at 22:07

    Die KX VS Mini ist in schwarz und silber im German Warehouse von Focalecig vorrätig und liegt bei 52$. http://focalecig.com/catalog/German-Warehouse
    Günstiger ist sie ab HK 44$ und kann dann, sofern an Lager, für 3$ per D-Express innerhalb von 5-10 Tagen bei dir sein. Du könntest auch Doris anmailen (sales@focalecig.com) – vielleicht macht sie für deinen Review einen Sonderpreis. Ich könnte sie auch fragen, wenn du willst.
    Ich fände es prima wenn du die Mini durchmessen würdest. Ich habe auch schon einige Messungen gemacht, aber das Billow PC Scope ist dermaßen verrauscht, da hatte ich keine Lust das im DTF zu posten und meine analog Speicher Scopes bringen bei so langen Aufnahmen leider gar nichts.
    Ich könnte dir auch eine Mini zum Test leihen – aber bei dem ganzen hin+Hersenden, kann man sich dann auch eine eigene kaufen. ;)
    Über Doris und via German Warehouse wäre wohl die beste Lösung

  6. rolandon 07 Jul 2015 at 22:58

    Hardware ok, Software ohje.
    Man bekommt den Eindruck, daß denen total egal ist, ob was funktioniert oder nicht, Hauptsache TC steht auf der Schachtel. Wäre ja nicht der Riesenaufwand gewesen das ein wenig mehr zu testen. Oder muss man im schlimmsten Fall annehmen, daß die wollten, aber die Hardware eine bessere Regelung nicht zugelassen hat? Egal, die KX VS Mini hat in ersten Tests genaue Werte vor allem im unteren Wattbereich geliefert, was ja eher Deine Richtung geht. ;-)
    Gruss Roland

  7. adminon 07 Jul 2015 at 23:01

    Meine KX VS Mini kreist seit 10 Tagen im Flugzeug ohne Auftanken zu müssen… Ein Wunder!… Grummel.. Abflug HongKong, nie gelandet…

  8. Ericon 08 Jul 2015 at 09:58

    Vom Deutschen “Lager” in München wär sie schon da ;-)

  9. adminon 08 Jul 2015 at 20:06

    tjo.. Hätte ich in der Tat besser da geordert :-(

  10. Ericon 08 Jul 2015 at 22:10

    Naja, konnte vorher ja niemand wiessen das es so kommt. Die wird schon noch auftauchen… und DHL streikt ja auch nicht mehr.

  11. Sebastianon 10 Aug 2015 at 19:37

    Also ich mag ihr Design!
    Vor Allem das große Display mit der kompletten Anzeige auf einen Blick, Akku, Watt, Resistance, Volt und TempControl in schöner Anreihung, finde ich zumindest von den Fotos ist es mit das Beste das ich gesehen habe.
    Der Preis wäre ja zu geil, als das das echt funktionieren würde.

    Wobei offenbar, wenn man mit abundzu schwankender Dampfausgabe, etwas träge und tieferen Einstellungen als bei anderen Boxen leben kann, dann ist die Box vllt gar nicht voll abzulehnen oder?

    Wie sehr ihr das, hab ich des Propheten Schreibung richtig interpretiert?

Comments RSS

Kommentar dazu? (Geht anonym und ganz ohne Anmeldung)