Sep 11 2014

Office365: 5 Powershell Quickies die ich immer wieder vergesse

veröffentlicht in Kategorie Office365  

Powershell Befehle für Office365, die ich ab und zu brauche, aber die ich mir nie merken kann und dann immer wieder nachschlagen muss..

  • Gerade erst gelöschte Benutzer im Papierkorb blockieren die Neuvergabe der eMail Adresse?
    Hiermit löscht man *alle* gelöschten Nutzer aus dem Papierkorb:
    Get-MsolUser -ReturnDeletedUsers | foreach { Remove-MsolUser -ObjectId $_.ObjectId -RemoveFromRecycleBin -Force }
  • Kontrolle ob eine eMailadresse noch irgendwo benutzt wird:
    Get-Mailbox | Fl EmailAddresses
    Get-User
    Get-Recipient
    Get-MailContact
    Get-DistributionGroup
  • Werden die Postfächer eigentlich überhaupt noch gelesen?
    Im Office365 Dashboard kann man sich zwar anzeigen lassen, wieviele Benutzerkonten in den letzen 30 bzw. 60 Tagen inaktiv waren, aber nicht welche Konten das sind. Das geht in der Powershell mit:
    Get-mailbox -resultsize unlimited| Get-MailboxStatistics | select displayname, lastlogontime
  • Eine Shared Mailbox in ein Lizenzpostfach umwandeln
    Get-Mailbox -identity user@domain.com  | set-mailbox –type regular
    und danach in der Exchange Verwaltungskonsole dann Logindaten usw. anlegen und bei Benutzer & Grupppen die Lizenz dazu packen.
  • Ein Lizenzpostfach in eine Shared Mailbox umwandeln
    auch dieser Weg funktioniert, das nutzen meine Kunden gerne wenn z.b. ein Mitarbeiter das Haus verlässt oder eine Lizenz eingespart werden soll. Im ersten Schritt muss allerdings dann erst dafür gesorgt werden, dass das Postfach nicht größer ist, als das aktuelle Limit für Shared Postfächer in Eurem aktuellen Tarifplan. Also bei uns wäre das
    Get-Mailbox -identity user@domain.com  | set-mailbox -ProhibitSendReceiveQuota 20GB -ProhibitSendQuota 17.5GB -IssueWarningQuota 15B
    und danach dann den Postfachtyp ändern:
    Get-Mailbox -identity user@domain.com  | set-mailbox –type shared
    nun kann dem Postfach in Benutzer & Gruppen die Lieznez entzogen werden. Nicht vergessen, die entsprechenden Zugangsrechte zu setzen.
  • Domäne “mit Gewalt” aus dem Tenantkonto löschen:
    Wers schon mal versucht hat, weiss wie schwer es sein kann, eine Domäne aus Office365 wieder raus zu löschen. Das Webinterface erlaubt die Lösung nicht, solang dienoch irgendwo in Benutzung ist. Das ist nervig. Wer gar nicht weiter kommt, hier der Holzhammer:
    Remove-MsolDomain -DomainName meindomainsollweg.de -force

Ich bin mir sicher, sobald sie mir wieder einfallen, kommen da noch weitere hinzu und der Artikel wird weiter Ergänzt.. Vielleicht fällt Euch ja noch was ein, dann bitte in die Kommentare..

No responses yet

Comments RSS

Kommentar dazu? (Geht anonym und ganz ohne Anmeldung)