Aug 24 2013

Office365: Probleme bei Connect-Msolservice mit den “neuen” Azure Commandlets

veröffentlicht in Kategorie Office365  

Wahrscheinlich weiss dass schon jeder und nur ich habs wieder verpennt: zum Verwalten des Office365 Kontos und der Office365 User in der Powershell gibts nen Schwung Updates, die installiert sein müssen, damit die Sache wieder funktioniert. 

Vorhin rief mich grad noch ein Kunde an, warum er seine Office365 Benutzer nicht mehr mit der Powershell verwalten kann. Und siehe da: bei mir gings auch nimmer. Mit der alten Powershell 2.0 und den alten MSOnline Comandlets klappte die Verbindung per Connect-MsolService zum Office365 Konto nicht mehr, gab nur noch nen Ausnahmefehler ohne weitere sinnvolle Fehlermeldung. Vermutlich ist das schon seit Wave15 so – da sieht man mal, wie oft ich das brauche, heh.

Hier also aktuelle die Liste der notwendigen Komponenten, damit das Connect-Msolservice wieder tut:

  1. Als erstes brauchen wir die PowerShell 3.0 – bitte in der zu eurer Windows Version passenden Bitversion runterladen und installieren.
    (Win7 hat normalerweise noch die Powershell 2.0 – Win7 SP1 ist übrigens Pflicht dafür. Win8 kommt bereits mit Powershell 3.0)
  2. Dann brauchen wir die aktuelle Version des  Microsoft Online Services Sign-In Assistant  in der zu 1) passenden Bitversion.
    (Alternativ kann man auch den auch nimmer ganz taufrischen  BETA Sign-In Assistant probieren, wenns mit dem normalen gar nicht klappen will. Bei mir hats mit der Version aus dem ersten Link geklappt)
  3. Dann die zu 1) passende Bitversion der  Windows Azure Active Directory Module for Windows PowerShell installieren. Dabei wird eine Verknüpfung auf dem Desktop angelegt, entweder die Powershell damit starten oder eben die Azure Commandlets mit dem Befehl  Import-Module MSOnline nachladen.
  4. Wenn das das erste Mal ist, dass Ihr die Powershell nutzt, dann müsst Ihr vermutlich erst noch die Scriptausführung erlauben: die Powershell als Admin starten und mit set-executionpolicy RemoteSigned die Scriptausführung gestatten.
  5. Nun sollte  Connect-MsolService wieder problemlos funktionieren. Also zumindest bei mir und dem Kunden tut es das. YMMV ;-)

(Die Powershell Verbindung zu Exchange, die ich weitaus öfter nutze, die tut auch weiterhin noch mit der alten Powershell 2.0. Die entsprechenden Tutorials hier im Blog hab ich auch grad noch aktualisiert.)

Weitere Infos hier: http://technet.microsoft.com/de-de/library/jj151805.aspx

 

No responses yet

Comments RSS

Kommentar dazu? (Geht anonym und ganz ohne Anmeldung)