Feb 16 2013

Office365: Info zu SendAs auf eine Verteilergruppe

veröffentlicht in Kategorie Office365  

Am meisten Schmerzen beim Einsatz von Office365 bereitet mir immer die Tatsache, dass man pro Postfach mit kostenpflichtiger Lizenz zwar beliebig viele eMail Adressen zum Empfang als Alias hinterlegen, aber immer nur eine einzige Absender-eMailadresse Nutzen kann. Sprich: Hat man seinem Postfach als “primäre eMailadresse” max.muster@meinefirma.de zugeordnet, kann man auch nur mit max.muster@meinefirma.de als Absender eMails verschicken.

Workarounds dazu sind Shared Mailboxen oder aber SendAs Berechtigung auf eine Distribution List/Verteilergruppe, letzteres hatte aber bislang bei mir nie so recht funktioniert..

 

Wie man sowas einricht steht hier:

 

 

SendAs für eine Shared Mailbox

SendAs, also die Möglichkeit, mit einer von der Primären eMailadresse abweichenden Sender-Adresse zu verschicken realisierte ich bisher immer mit Hilfe einer kostenlosen Shared Mailbox, z.b. eine  mit der Adresse hilfe@meinefirma.de.

Gibt man dem Max Muster FullAccess und SendAs Berechtigung für diese Shared Mailbox (in der aktuellen Version von Office365 noch umständlich per Powershell, aber die neue Office365 Version ist ja auch bald da), dann kann der Herr Muster auch fallweise mit der eMail Adresse hilfe@meinefirma.de eMails versenden – nach einmaliger Eingabe im Von: Feld bei Outlook ist die hilfe@meinefirma.de dann künftig dort immer auswählbar. 

 Ich hatte mir zeitweise immer so geholfen:

  1. Shared Mailbox einrichten,
  2. dann eine Posteingangsregel für die Shared Mailbox konfigurieren, die alle ankommenden Mails zu mir umleitet..

Wenn es beim Einrichten der Weiterleitung für die Shared Mailboxen Probleme gibt: entfernt mal nochmal SendAs/FullAccess und versucht dann die Weiterleitung anzulegen und fügt erst danach die Rechte wieder ein – da gabs ne zeitlang einen Bug

Nun ist ne Shared Mailbox halt schon etwas sperrig und wenn man es wirklich nur als Krücke für eine weitere Absender-Adresse nutzen will im Handling auch umständlich. 

SendAs funktioniert (nun auch bei mir) mit einer Distribution Liste

Prinzipiell war mir schon immer bekannt, dass man auch SendAs auf eine DistributionListe hätte erteilen können, nur: bei mir hat das in Office365 nie so recht funktioniert. Ich erhielt statt SendAs immer das nervige SendOnBehalf, also wurden meine abgehenden eMails immer mit dem Zusatz “yyy versendet im Auftrag von xxx” verschickt. Ich hab das dann irgendwann aufgegeben und nur noch Shared Mailboxen benutzt.

Heute lese ich so eher zufällig auf der Office365 Mailingliste den folgenden Hinweis:

SendAs auf einer Distribution Liste wird zu SendOnBehalf, wenn gleichzeitig auch FullAccess erteilt wurde..

Und Tatsache:

  • SendAs & FullAccess -> SendonBehalf mit dem blöden “im Auftrag von”.
  • FullAccess weg und nur SendAs -> funktioniert wunderbar.

 

Offen und im Hinterkopf nagend ist immer noch die Frage, wieso eigentlich FullAccess auf eine Verteilerliste und hab ich das wirklich so gemacht gehabt oder hat sich in einem der Serviceupdates inzwischen was geändert.. Wie dem auch sei, probierts bei Gelegenheit doch einfach mal aus und postet mir dann mal nen Kommentar, was da bei Euch rauskommt bei.. mich interessierts echt brennend, ob das bei Euch auch tut..

.

No responses yet

Comments RSS

Kommentar dazu? (Geht anonym und ganz ohne Anmeldung)