Feb 16 2013

Kurze Vorstellung: Der Janty MiD One ist da – Test kommt in Kürze

veröffentlicht in Kategorie eZigaretten  

Nur ganz kurz vorgestellt, da ganz frisch eingetroffen:
der Prototyp der Janty MiD One

Vom Hersteller Janty ist soeben der Prototyp des Janty Mid One geliefert worden. Der MiD One wird im Janty Shop schon gelistet , kann aber noch nicht bestellt werden. Ein genaues Lieferdatum ist mir noch nicht bekannt.

Der MiD One..

  • entweder als 2* 16340 Stacking-Akkuträger oder Neu angekündigt: als 1*16650 Single Akkuträger nutzbar
  • 510er Verdampfer-Anschluss ohne äußeres Gewinde, unverblendet. Edit: ein passender Cone wurde soeben angekündigt.
  • VariVolt & VariWatt nach Vavg (“Mean” Modus) & korrektem “RMS” Modus – bis 25W / 8V maximale Leistung / Spannung
  • kein Display,  dafür eine “Highcolor”- RGB FarbLED (programmierbar) zur Statusanzeige
  • USB Interface zum Anschluß an den PC zur Programmierung, für Firmwareupgrades und zur erweiterten Statusanzeige
  • 4-Wege Joystick zur Bedienung
  • Spannungsverlauf über die gesamte 12-Sekunden maximale Zugdauer am PC  in 1/10 Sekunden Schritten frei programmierbar
  • während eines Zuges per Joystick nochmal änderbare Spannung-/Leistungskurve
  • Platz für 4 Profile auf dem Akkuträger

Zubehör:

  • Neue Janty gebrandete Akkuserie Janty “MiDCell HD Pro 550” in Größe 16340 vermutlich IMR, 550mAh Nennkapazität –  Test auf Dampfakkus.de – Ergebnis hervorragend.

    Einer der besten 16340er IMR Akkus, die ich bislang testen konnte. Zum Paarpreis von 7,95 dazu noch ausgesprochen günstig. Der Janty HD Pro 550er Akku ist definitiv schonmal ein Kauftipp!

  • Neues LiIon Ladegerät MidCharger für Akkus bis max 35mm Länge (16340 IMR & Prot, 18350 IMR zum Teil) – auch hier folgt ein Test in Kürze, sowas ist ja auch allgemein sehr interessant
  • XXL Watte Cartomizer, 2,5 Ohm mit flachem, pfeifenähnlichen Mundstück

Erster Eindruck:

Dampfen tut die MiD One auf jeden Fall schonmal ganz gewaltig..

  • ob nun viel oder wenig Volt oder Watt: der Regelbereich ist wie es sich für einen Stackingträger gehört gigantisch.
  • Spannungsregelung ganz ohne Zweifel kontinuierlich.
  • Sowohl Avg Modus als auch RMS Modus vorhanden,
  • Akkurestspannung unter Last ausgewertet
  • scheinbar Echtzeit auch die sehr exakte Widerstandsmessung.
  • Schlankes Design, zum Finish kann ich noch nix sagen, das ist bei dem Prototyp wie Janty explizit schreibt noch nicht auf dem Stand des künftigen Endproduktes.

Update 01. März:

Inzwischen wurde auch das erste Firmwareupgrade veröffentlich, das bei mir etwas holperig verlief, aber letztendlich doch funktioniert hat. Am Feinschliff der MiD Software sollte Janty vielleicht noch etwas arbeiten. Mit der neuen Firmwareversion kam nun auch die versprochene Unterstützung für den Betrieb mit nur 1 Akku sowie bisher vermisste Funktionen: Signalisierung des VD Widerstands, Akkuzustand, Abschaltung.

 

Update 23. März:

Janty zeigt eine Edestahlvariante der MiD:
https://twitter.com/JantyEcig/status/315355766838149121/photo/1

 

 

In den nächsten Tagen werde ich mein übliches Testprogramm abspulen, mal schauen, was da oben am Verdampfer dann tatsächlich so ankommt.

Coming soon:

  • Test: Janty MidOne “Leistung unter Last” – *soon*
  • Test: Janty MiD Charger – *soon*

 

Es bleibt also spannend.

Impressionen:

janty_dashboard

Echtzeit Statusanzeige in der MiD Software

 

janty_midstore

Community Plattform zum Tauschen von Geräteprofilen und Appstore

.

8 responses so far

8 Responses to “Kurze Vorstellung: Der Janty MiD One ist da – Test kommt in Kürze”

  1. Hanson 18 Feb 2013 at 08:31

    Der Akkuträger weckt in mir gemischte Gefühle. Auf der einen Seite tolle Technik – auf der anderen Seite mehrere große Nachteile.

    Die Akku haben eine sehr begrenzte Kapazität. Den kompletten Verzicht auf ein Display finde ich nicht glücklich. Kontrollmöglichkeit nur über eine LED ist ein bissel mager. Schließlich will ich nicht meinen PC oder Notebook nutzen müssen um zu sehen was mein Akkuträger macht.

    Die Softwaremodule müssen kostenpflichtig dazugekauft werden. Dass macht ihn “exclusiv” und teuer und für mich unattraktiv. Schließlich gibts alternativ den evic zu einem dann doch günstigen Preis und mit Anzeigemöglichkeiten dank Display.

  2. adminon 18 Feb 2013 at 08:40

    Hans,

    ich seh das derzeit ähnlich, ja. Drum lasse ich mir diesesmal auch einige Tage mehr Zeit um das besonders gründlich anzugehen. Letztendlich muss der MiD auf technischer Seite nun wirklich glänzen, um mithalten zu können.

  3. adminon 19 Feb 2013 at 08:47

    Der Betrieb mit einem einzelnen 16650er Akku soll nach Firmware Upgrade nun ebenfalls möglich sein.

  4. adminon 01 Mar 2013 at 19:05

    Inzwischen wurde auch das erste Firmwareupgrade veröffentlich, das bei mir etwas holperig verlief, aber letztendlich doch funktioniert hat. Am Feinschliff der MiD Software sollte Janty vielleicht noch etwas arbeiten. Mit der neuen Firmwareversion kam nun auch die versprochene Unterstützung für den Betrieb mit nur 1 Akku sowie bisher vermisste Funktionen: Signalisierung des VD Widerstands, Akkuzustand, Abschaltung.

  5. adminon 23 Mar 2013 at 21:57

    Janty MiD in Edelstahl?
    https://twitter.com/JantyEcig/status/315355766838149121/photo/1

  6. mita^on 24 Jun 2013 at 20:59

    hallo zusammen
    freu mich schon auf deine Ergebnisse. ich hab das Gerät schon und bin ziemlich begeistert von der brillanten Innovation.

  7. Marcelon 26 Oct 2014 at 14:52

    Hallo mountainprophet,

    kommt der Test denn noch oder besitzt du das Gerät zwischenzeitlich schon gar nicht mehr?

    Mich würde ja doch interessieren, wie das Gerät sich geschlagen hat :)

  8. adminon 26 Oct 2014 at 15:49

    Hi Marcel,

    lass es mich so sagen: der Prototyp, den ich hatte, hat den Test unter Last nicht überlebt. Dachte eigentlich es käme noch ein Ersatz in der endültigen Verkaufsversion, aber dann wollte Janty dann wieder nimmer.

    Sorry :-(

Comments RSS

Kommentar dazu? (Geht anonym und ganz ohne Anmeldung)