Aug 24 2012

dampfakkus.de und ein Panasonic CGR18650CH Schnäppchen

veröffentlicht in Kategorie Akku-Tests  

Wie der eine oder andere vielleicht schon mitbekommen hat, hat dieses Blog Nachwuchs oder sagen wir lieber ein Geschwisterchen bekommen: http://dampfakkus.de.  Dort bereiten der residente Akkuexperte aus dem Dampfertreff, SabbelMR und ich als sein Knöpfchendrücker Azubi gerade unsere bereits seit längerem existierenden Akku-Entladekurven zu einem eigenen Portal auf, mit dem Ziel: bestmögliche „Value for Money“ im Bereich dampftauglicher Akkus aufzuzeigen.  Und schon sehr früh kristallisierte sich dabei ein klarer Spitzenreiter heraus: der Panasonic CGR18650CH. Und weil der deutsche Akkuhersteller ENERdan gerade ein zu verlockendes Angebot bei Amazon eingestellt hat, dachten wir, es sei mal wieder an der Zeit für einen neuen Akku-Tipp

Panasonic ist mittlerweile hochspezialisiert auf Energielösungen – spätestens, seitdem man Sanyo geschluckt hat, ballt sich bei Panasonic so viel Akkukompetenz auf einem Haufen, dass kaum noch jemand mithalten kann.  Der liebe Onkel Wan, wohl der namhafteste Akkuhändler in Dampferkreisen, wäre gut beraten, seine durchaus respektablen AW IMR Akkus in 18650 mal nochmal mit neuen Zellen neu aufzulegen, denn sein derzeitiges Spitzenmodell der hochgelobte AW IMR 18650-2000 bekommt vom Panasonic CGR18650CH bei etwa halbem Preis(!)  in Sachen Preis-/Leistung so dermaßen eines auf Hucke, das müsste bis nach HongKong runter scheppern: 

 

AW IMR 18650-2000 gegen Panasonic CGR 18650CH bei 3A (click für groß)

 

Wie der AW IMR 18650-2000 ist der Panasonic CGR18650CH  ein “IMR Akku”, also in sicherer Chemie, dabei hoch belastbar bis 10A und in seiner Klasse ungeschlagen. Das belegen unsere Messungen ganz konkret – die vollständigen Kurven findet Ihr hier: Panasonic CGR18650CH auf Dampfakkus.de

Dieser Akku, der sich das Prädikat „Nonplusultra“ im Bereich der 18650er IMRs, wie sie insbesondere für leistungshungrige, regelbare Geräte a’la Provari und die neuen Lavatubes mit >4A Limits hervorragend geeignet sind, redlich verdient hat, also diesen Akku hat gerade der renommierte deutsche Akkugroßhändler und -konfektionierer ENERdan aus Berlin auf Amazon sehr günstig im Angebot, und zwar in zwei Varianten:

  •  Flachnasig:

    Der Panasonic CGR18650CH in der klassischen Variante („Flachnase“ / „ohne Nuppel“) für 6,50 € das Stück (oder 12,00 € für 2 Stück einschließlich Case) und zwar jeweils mit Gratis-Versand (!)

     

    Die nuppellose flachnasen (korrekte Bezeichnung: “Flattop”) Variante eignet sich z.B. für Lavatubes (egal ob L-Rider oder Young June), Nutzer des Evolv The Kick, uvm – generell gesagt: für alle Akkuträger, die
     

    • kein Nuppel voraussetzen 
    • für Protected Akkus nicht lang genug sind.
    • aufgrund von VariableVolt / Variable Watt sehr hohe Ströme vom Akku abverlangen 

     

    Wer Bedarf an einer “Großpackung” hat, dem kann auch geholfen werden: 40,00€ für 8 Stück inkl. 4 Cases  mit Gratis-Versand – ein bisher ungeschlagen günstiger Preis:

     

  • oder für unsere Provaristi benuppelt:

    also in einer Variante mit Nuppel („Button Top“), wie sie für den Provari und andere Akkuträger mit „Nuppelpflicht“  benötigt werden. Mit der von ENERdan benuppelten CGR18650CH entfällt für alle, die nicht gerne mit Magneten als Nuppelersatz handtieren, komplett die Notwendigkeit, auf den teureren und leistungsmäßig unterlegenen AW IMR 18650 2000 zurückzugreifen:

    mit Nuppel / Button top
    2er Pack mit Gratis Versand
    Oder gleich als 4er Pack
    auch Gratis Versand

      

 

Die Benuppelung erfolgt übrigens in Berlin bei ENERdan und nicht in Fernost –
“Made in Germany” ist ja derzeit wieder voll der Renner bei uns Dampfern. ;-)

Noch sind Button Top-Varianten vom CGR18650CH sehr rar am deutschen Markt, und gegenüber dem mir bisher bekannten Mitbewerber hat die ENERdan-Variante des „benuppelten“ Panasonics den Vorteil, daß der Nuppel präzise punktverschweißt ist und auf einen zusätzlichen, zweiten Schrumpfschlauch verzichtet wurde – wichtig für enge Akkuröhren.  Und Ihr wisst ja, wenns mal wieder wirklich eng ist, kann so ne extra Gummischicht schon stören..

Bei dem bisher günstigsten Anbieter in D müsste man 15 Stück CGR18650CH bestellen, um – Versandkosten eingerechnet – günstiger Wegzukommen als bei dem Amazon-Angebot von ENERdan. Deswegen und auch wegen der hohen Qualität der „Benuppelung“ bei der „Button Top“-Variante des CGR18650CHs:

Kauftipp: Schlagt zu, wer weiß wie schnell ein so gutes Angebot wiederkommt!

Vielleicht ist jetzt ja der richtige Zeitpunkt, den einen oder anderen ******fire-Akku auszusortieren? Schaut mal in unser Akkuportal, wenn ihr wissen wollt, wie viel (wenig) die Trustfire wirklich draufhaben.

PS: Wer anstatt IMR nach  protected 18650er sucht, hier unser aktueller Protected “Geheimtipp”: Vorstellung Weiss 18650-2600 Protected

.

17 responses so far

17 Responses to “dampfakkus.de und ein Panasonic CGR18650CH Schnäppchen”

  1. SabbelMRon 03 Sep 2012 at 16:48

    “das Angebot mit Gratisversand von Enerdan scheint ausverkauft”

    Nö, ist wieder da :).

    6,50€ inkl. Versand..

  2. Tomon 10 Sep 2012 at 15:16

    Hallo Stefan,

    ich kann dir nur beipflichten, die Zelle ist eine wahre Wonne :-)

    Ne günstige Quelle für diesen Akku findest du übrigens auch hier :
    http://www.akkuteile.de/product_info.php?info=p10_panasonic-cgr-18650-ch.html

    Für 5,99€ das Stück, allerdings kommen da noch Versandkosten drauf.

    Danke für den tollen Blog und die ganze Arbeit, die du für uns Dampfer machst.
    Das gibt ein 10x Daumen Hoch Gefällt mir ;-)

    Grüße
    Tom

  3. SabbelMRon 10 Sep 2012 at 15:23

    akkuteile.de ist TOP :)!

    Besonders interessant an dem ENERdan-Angebot auf Amazon ist aber halt der kostenlose Versand (bei 6,50€ / Stück).

    Bei akkuteile.de fährt man erst ab ca. 10 (?) Stück CGR18650CH (reguläre Variante) günstiger wegen der Versandkosten von 4,90€.

  4. Tomon 10 Sep 2012 at 15:33

    ich habs gerade erst bemerkt, Akkuteile.de hat mittlerweile die Panasonic CGR 18650 CH “genuppelt” für 6,99€ /Stk.

    Da werd ich mir doch glatt noch mal 2-4 Stk. für meine PV ordern, und meine (per angelöteten M2 Messingmuttern) selbstgenuppelten CGR’s zurückbauen…

    Grüße
    Tom

  5. SabbelMRon 10 Sep 2012 at 15:39

    Ja die hat akkuteile.de schon eine Weile für 6,99€ / Stück :).

    Unterschied zur ENERdan’s “genuppelten” CGR18650CH (18,00€ 2er-Set inkl. Versand bzw. 34,00€ 4er-Set inkl. Versand):

    ENERdan verschweißt den Pluspol-Nuppel komplett fest und verzichtet auf einen zweiten Schrumpfschlauch.

    Der Zulieferer von akkuteile.de verwendet einen zweiten, transparenten Schrumpfschlauch über den kompletten Akku, der den mit punktverschweisten Metallband kontaktierten Nuppel an Ort und Stelle hält.

    Ist prinzipiell beides OK, ich finde die Ausführung von ENERdan etwas “sauberer”.

  6. SabbelMRon 10 Sep 2012 at 15:39

    Quark, 4er-Set 32,00€ inkl. Versand :).

  7. SabbelMRon 04 Nov 2012 at 00:29

    Post um neue Angebote ergänzt ;)!

  8. Chrison 26 Dec 2012 at 07:49

    Darf ich fragen wie der sich im Vergleich zum Panasonic CGR18650CH schlägt?

    http://www.batt-energy-shop.de/product_info.php?info=p326_panasonic-ncr18650pd-3-6v-2900mah-linicoalo2.html

  9. adminon 26 Dec 2012 at 13:08

    Der PD im Vergleich zur CH, da leg ich dir unser Akkuportal ans Herz:

    http://dampfakkus.de/akkuvergleich.php?akku1=72&akku2=99&akku3=&akku4=&akku5=&akku6=&a=2

    http://dampfakkus.de/akkuvergleich.php?akku1=72&akku2=99&akku3=&akku4=&akku5=&akku6=&a=3

    http://dampfakkus.de/akkuvergleich.php?akku1=72&akku2=99&akku3=&akku4=&akku5=&akku6=&a=5

    Fazit: durchwegs besser als der CGR18650CH, aber der PD ist mit seiner LiNiCoAL Chemie zu den nicht eigensicheren unprotected “ICR” zu zählen, sprich: elektronisch geschützter Akkuträger und gutes Ladegerät sei dir ans Herz gelegt..

  10. Chrison 26 Dec 2012 at 14:25

    Dann kann man den eher nicht für KingKong und soche Geräte empfehlen?
    Das war der geplante Einsatzzweck im Joyetech ego-T MOD

  11. RA-St.on 25 Mar 2013 at 23:14

    Super – herzlichen Dank für den Test und die gute Beschreibung; und natürlich für den EK-Link :)

  12. mariuszon 26 Mar 2014 at 13:07

    hallo,

    vorab ein herzliches lob für die deine/eure mühe!

    spricht etwas dagegen die panasonic cgr18650ch in mechanischen mods zu betreiben?

    vielen dank im voraus!

    lg mariusz

  13. adminon 26 Mar 2014 at 15:08

    “Früher” sagte man, in ein mechanischen Mod gehört ein Protected Akku, aber seit SubOhm Dampfen so beliebt geworden ist, will das keiner mehr machen.

    Der CGR18650CH ist bis 10A spezifiziert, damit kannst du Wicklungen bis ca. 0,5 Ohm befeuern. Dazu die weniger reaktive (“sicherere”) IMR Chemie. Ja, kann man machen.

    Du könntest aber auch den Keeppower 18650-2900 Protected nehmen, gibts bei Akkuteile.de, der ist bis 10A spezifiziert, hat eine 10A Protection und noch etwas mehr Kapazität…

  14. mariuszon 26 Mar 2014 at 21:33

    klasse, danke für die schnelle antwort!

    und auch für den tip mit keeppower, allerdings sind laut eurer datenbank max. 5.5 A mit dem 2900 protected möglich.

    stören würde mich es nicht, zumindest noch nicht :)

    suche einfach einen allrounder, mit gutem p/l.

    das einzige was mir sorgen beim mech. mod macht, ist ein möglicher kurzschluss, aber testen kann ich die wicklung immer auf einen geregelten mod, von daher ist das risiko widerum geringer.

    also, danke für die hilfe und macht weiter so!

    lg, mariusz

  15. adminon 26 Mar 2014 at 21:40

    Ah, ich hab den neuen Keeppower noch gar nicht in der Datenbank.. der neue basiert auf der NCR18650PF und hat eine 10A PCB. Der alte in der Datenbank basiert auf der NCR188650 und hat in der Tat nur 5.5A..

    Jetzt weiss ich auch gar nicht, welchen Akkuteile im Shop hat, zum Glück hast dus ja noch gemerkt, sorry für das Durcheinander..

  16. mariuszon 26 Mar 2014 at 22:48

    OK, laut info bei akkuteile hat der keeppower 2900 eine 10 A PCB, dies wäre dann wohl die neue version des Akku.

    LG mariusz

  17. mariuszon 26 Mar 2014 at 23:14

    Allerdings liegt der max. laut info der max. Entladestrom bei 5.8 A, das würde eher für die ältere Version sprechen…von daher schwer zu sagen ob es bereits der PF Akku ist…

Comments RSS

Kommentar dazu? (Geht anonym und ganz ohne Anmeldung)