Jul 19 2012

Praktisches Zubehör für den Selbermischer

veröffentlicht in Kategorie eZigaretten  

Wie Einige von Euch wissen, geb ich einmal im Monat im hiesigen Computerverein eine lustige Selbstmischer-Stunde für Neudampfer. Und weils wieder soweit ist, hier also meine Einkaufstipps “Selbstmischerzubehör” bei Amazon:

Bei allen hier verlinken Shops bzw. Amazon Marketplace Anbietern habe ich in den letzten 5 Monaten nun mehrfach eingekauft, die Lieferung erfolgte *immer* schnell und zuverlässig ohne irgendwelche Komplikationen. Ich mag ja eigentlich kein Marketplace, aber teilweise sind die Artikel halt nicht anders zu bekommen. Wie gesagt: ich verlinke hier nichts, was ich nicht selbst auch schon da bestellt habe und auch jederzeit dort wieder bestellen würde.

 

Immer wieder gerne genommen: Die PE Fläschchen mit dünner Dosierspitze.

Diese trüben PE Flaschen sind im Gegensatz zu den mehr verbreiteten, fast glasklaren PET Flaschen sehr weich und lassen sich ganz mühelos drücken. Ich bevorzuge die trüben PE Flaschen und nutze nur noch diese. Bis jetzt hat sich noch jeder erfreut über diese Flaschen geäußert. Die extrem dünne Dosierspitze die Meisterfids dazu packt passt problemlos in einen eGo/iMist-Tank, ohne das man die Kappe am Tank abziehen müsste. Und der Preis ist mit seinen 39 Cents pro Flasche inkl. kindergesicherter Verschlusskappe und der Dosierspitze meiner Meinung wirklich gut – vergleicht das mal mit den Preisen bei Eurem favorisierten Dampfershop!  Die Flaschen gibts’s auch noch mit Verschlüssen in paar anderen Farben, aber die verlinke ich jetzt nicht alle. Wirklich günstiger gibt’s die bei noch größeren Mengen dann eigentlich nur noch hier: http://www.flaschen-handel.eu

100 Stück 10 Stück

Einmalspritzen

Die meisten Dampfershops verkaufen Spritzen zu Preisen um 1 Euro pro Spritze. Das ist, gelinde gesagt, etwas “Abzocke”. Hier sind 100er Packs für die meiner Meinung nach 3 wichtigsten Größen:

100er Pack 10ml Spritzen 100er Pack 2ml Spritzen 50er Pack 1ml Spritzen Passende Kanülen

Ich bevorzuge die 2-teiligen Einmalspritzen und nicht die 3-teiligen Spritzen mit Gummi-Nuppel-Stopfer. Warum? Nun, diese Spritzen sind als einmal Spritzen gedacht und bei mir beginnen die 3-teiligen mit dem GummiStopfer nach 4-5 Aufziehen dann oft schon sehr schwergängig zu werden, während die 2-teiligen mit dem Hartplastikteil locker flockig auch mal ne lange Selbst-Mischer-Sitzung mitmachen. Ich benutze pro Aroma 1 Spritze und wenigstens eine Sitzung sollte diese Spritze dann auch überleben, selbst wenn ich mal 25 Flaschen hintereinander anmische.

Totraum- oder Spardornspritzen sind nett, weil die, wie der Name schon andeutet, keinen “toten Raum” haben, wo teures Aroma vergeudet wird. Durch den toten Raum einer normalen Spritze kriegst du nie komplett alles aufgezogene Aroma raus, das du aufggezogen hast. Aber ehrlich gesagt, ist das ein bissl übertrieben, soo genau nehm ich es bei meiner Mischerei dann doch wieder nicht. Aber wers mag. Ich bleib bei meinen 2teiligen und fahre damit nun wirklich gut.

Die 10ml Spritze zum Abfüllen der fertig vorgemischten Niktoinbase in die Liquidflasche, dann entweder eine 1ml oder die 2ml Spritze um die passende Menge Aroma oben drauf zu kippen: CBV Aromen ohne Vorverdünnung am besten die 1ml Spritze, bei etwas schwächeren Aromen, die höher dosiert werden müssen (z.b. FlavourArts Aromen) nimmt man dann eine 2ml Spritze. Die gelben Kanülen mit ihren 0.9mmx40mm sind ok für PG lastige Aromen, aber für die Basen selbst gibts noch was praktischeres:

Extra fette 2.00x120mm Luer Kanülen

Wer schonmal versucht hat 27.6ml Nikotinbasis oder gar pures VG mit ner Standardkanüle aus einer Basenflasche zu ziehen, der hat bestimmt schon gedacht: “Hmm, das könnte etwas schneller und leichter gehen!”. Ein bissl größerer Durchmesser wäre nicht schlecht. Hier ist größer: 2mm fett und 120mm Lang, mit der Kanüle zieht man problemlos selbst reines VG aus ner hohen Braunglasflasche..

Erhardt Supra Injekt Kanülen (10er Pack)

Irgendwie bringt es der Shop nicht gebacken, in der Artikelbeschreibung die richtigen Maße reinzutippen, geliefert wurde bei mir immer Kanülen mit den Maßen aus dem Artikelbild und dem Artikelname, die Beschreibung weiter unten auf der Amazon Seite ist falsch

Das Hantieren mit Spritzen ist jedoch nicht jedermanns Sache,
ich bin da auch kein großer Fan von, daher:

Ich steh auf

Messzylinder

Insgesamt ist mir das Spritzenwesen für große Mengen, gerade beim Anmischen der Nikotinbasis aber etwas zu “Abfallintensiv”, ich arbeite daher auch gerne mit Messzylinder:

12cm hoch, 6cm Durchmesser,
5ml Schritte bis 250ml
Ausguss und Griff
Ok, der is übertrieben
aber ich mag den irgendwie:
250ml feine 2ml Graduierung

Die fertig gemischte Base kippe ich dann in diese

Spritzflasche:

Spritzflasche 500ml

.. und dann wird erst mal ordentlich geschüttelt. Durch Zusammendrücken der Spritzflasche wird die Basis über den langen Strohhalm rausgedrückt. Das ist bequem, schnell und sauber. So befülle ich mir die Liquidfläschen mit Basis.

Und die genaue Menge bestimmte ich dann per Gewicht, dazu muss man sich einmal seine Nikotinbasis abmessen und auswiegen und kann dann fortan nach Gewicht abfüllen. 9.2ml meiner eigenen Basis wiegen z.b. 10.2g.. Zum Wiegen benutze ich ja diese Waage hier:

Feinwaage 0.01g/300g

Der Trick beim Abfüllen nach Gewichten mit diesen preiswerten Waagen ist es, dass man das Fläschen immer wieder von der Wiegefläche runter nehmen muss, dann nen Schuss mit der Spritzflasche nachfüllen und dann wieder aufsetzen muss zum Wiegen. Grund dafür nennt sich “Drift”; lässt man die Flasche auf der Wiegefläche stehen während man Base dazu gibt, wird der Gewichtszuwachs nicht richtig erkannt.. Beherzigt man das, dann kommt man auch mit so einer preiswerten Waage super klar. Also ich zumindest.. Your mileage may vary ;-)

Aromen nach Gewicht zuzugeben hab ich allerdings aufgegeben, das wird bei mir nix. Aromen kommen also mit den Einmalspritzen von da oben mit dazu.

 

Liquid-Reife beschleunigen

Nachdem nun Basis und Aroma in der Liquidflasche sind, wird das Fläschchen schnell mit einem Edding markiert und dann kommt das Ganze in einen

Ultraschall-Reiniger..

ja, Ultraschallreiniger. Warum? Nun, durch die Beschallung mit Ultraschall kommt da richtig Action ins Liquid, die Moleküle unserer Liquids beginnen wie wild zu schwingen und so vermischt sich das Aroma mit unserer Basis wesentlich bequemer, als wenn ich mir da für jede Flasche einzelnen mühsam einen Abwedeln eh, sorry abschütteln würde. Aroma rein, beschriften, ab ins Ultraschallbad, nächste Flasche.  Am besten funktioniert das übrigens, wenn man den Ultraschallreiniger mit *heißem* Wasser befüllt, denn je wärmer unser Liquid, umso leichter vermischt es sich. Ich finde das nicht nur bequemer, sondern ich schwöre, die Reifezeit verkürzt sich durch die Wärme- & Ultraschallbehandlung deutlich.. und außerdem ist so ein Ultraschallreiniger auch sonst sehr praktisch, um sein Misch- und generell Dampfzeug  wieder sauber zu bekommen. Ein bissl Hygiene sollte bei der ganzen Dampferei und vor allem Selbstmischerei schon auch sein (ein Babyflaschensterilisator wäre auch noch ne Idee)

Grundsätzlich tut’s also der einfachste Ultraschallreiniger, den man auftreiben kann.. wer etwas mehr Komfort will, nutzt einen Ultraschallreiniger mit eigener Heizung. Ich link Euch jetzt mal beide rein, der, den ich benutze, ist der rechts.

Einfacher
Ultraschallreiniger
Fortschrittlicheres Modell
mit Heizung

 

So, nun aber genug  für heute, ich hoffe, Ihr findet diese Zusammenstellung trotzdem nützlich, auch wenn Ihr nicht zu meiner lustigen Mischerstunde eingeladen wart. (Was nicht ist, kann ja noch werden)

.

5 responses so far

5 Responses to “Praktisches Zubehör für den Selbermischer”

  1. Felix Pernigon 03 Dec 2012 at 22:30

    Hallo,

    Erst mal herzlichen Dank für die echt tollen Infos.

    Hätte eine Frage zum Ultraschallreiniger mit warmen Wasser/Heizung schmelzen da die Flaschen nicht?

    MFG.
    Olize

  2. adminon 03 Dec 2012 at 22:35

    Bei meinem Ultraschall mit Heizung von da oben wird das Wasser nicht annähernd heiss genug um die Flaschen zu schmelzen. Die können schon einiges ab, die Liquidflaschen.

  3. dreamstemon 25 Aug 2015 at 03:06

    ich nütze zum reifen einen kleinen usb külschrank, der mit der heizfunktion auf ca 60 grad heizt.
    3 tage da rein ist wie 2 wochen normal reifen sieht man auch an der farbe, zusätzlich ist mit drei tagen bei 60grad das liquid auch keimfrei.

  4. adminon 25 Aug 2015 at 23:53

    Das is ne coole Idee!

  5. Lukaon 08 Feb 2017 at 22:05

    Ich habe seit Jahren ein einfaches Ultraschall-Reinigungsgerät mit ca. 0,5 l Volumen in Gebrauch. Die Dinger gibt’s bei ALDI (bzw. Hofer) immer wieder um so 20 – 30 Euro zu kaufen. Man bringt jede Menge Kleinteile darin unter, Alustangen 40 x 6 mit 120 mm Länge gehen auch, nur als Beispiel. Da stehen dann 4 Stangen frei nebeneinander. Was größeres habe ich persönlich noch nicht gebraucht. Was allerdings zu beachten ist: Ultraschallschwinger unterliegen einem Alterungsprozess, die Leistung lässt nach einigen Jahren nach. Ist auch schön bei nach dem gleichen Prinzip arbeitenden Luftbefeuchtern zu beobachen, anfangs gibt’s sofort dichten Nebel, drei Saisonen später spritzt es mehr als es nebelt. Sollte also schon ein Neugerät sein bei der Erstanschaffung.
    Als Reinigungsflüssigkeit verwende ich destilliertes Wasser mit einem Spritzer Spülmittel, das genügt. Flüssigkeiten, deren Dichte sehr stark von der des Wassers abweicht, würde ich nicht verwenden, da die Wellenausbildung von der Schallgeschwindigkeit innerhalb der Flüssigkeit abhängt und es daher bei sehr dichten Medien eventuell gar nicht zur Wellenbildung kommt.

Comments RSS

Kommentar dazu? (Geht anonym und ganz ohne Anmeldung)