May 01 2012

Akkuträgertests – künftig mit mehr Genauigkeit

veröffentlicht in Kategorie eZigaretten  

Gestern wurde noch mein neuestes Spielzeug, das “OpenSource” Taschenoszilloskop SainSmart (Seedstudio) Nano DSO201 geliefert. Das ist ein nettes kleines und äußerst preiswertes Meßgerät, um die Zweifel an meiner bisherigen Meßmethode mit Hilfe von xTroubles Spannungsmesser v2 hoffentlich endgültig beizulegen. Ich werde nun die Meßergebnisse in den bisherigen Tests mit dem DSO nochmal verifizieren und künftig alle neuen Tests sowohl mit dem xtrouble als auch mit dem DSO201 testen.

 

Darfs ein bissl genauer sein? Künftig Akkuträgertests mit DSO201 Nano

Einen Testbericht zum DSO201 Nano und der Vergleich zum xTrouble Spannungsmesser steht selbstverständlich genauso auf dem Plan wie neue Akkuträgertests: als nächstes kommt die Lavatube 1.5 auf den Tisch, danach steht selbstverständlich die Vmax auf dem Plan und vermutlich wird über kurz oder lang auch eine EpicStorm hier landen..

Messprovisorium: oben ein Hochleistungswiderstand, unten ein Bulli A2 Sockel und den Meßfühler an die Beinchen. Nicht schön, aber tut..

 

Notizen zum DSO201 Nano Seedstudio / Distributed by Robotrader

  • Das DSO wie unten verlinkt wird mit einer abweichenden Bootloaderversion geliefert, diese ist im Grund ein deutlicher Fortschritt, verhindert aber den “üblichen” Upgradeweg für die Firmware. Statt des in der Anleitung beschriebenen Upgrade über die DFUe Demosoftware wird diese Version des DSO Nanos wie folgt upgegradet: zunächst das DSO Nano v1 per USB Kabel mit dem PC verbinden, beim Einschalten die Minus Taste gedrückt halten, das DSO201 Nano startet im Bootloader. Nun wird ein Laufwerk am PC sichtbar, auf dieses Laufwerk wird nun z.b. die aktuelle BenF3.64 Version im HEX Format kopiert. Die notwendige HEX Version findet man entweder hier im Seeedstudio Forum bzw. http://www.seeedstudio.com/forum/download/file.php?id=1103, oder man konvertiert sie sich selbst mit der DFUeDemo.
  • Was hab ich geflucht, bis ich eine MicroSD Karte gefgunden habe, die tatsächlich funktioniert.. Transcend 1GB nix.. ExtremeMemory 2GB auch nix. Die 2GB SanDisk, die hat auf Anhieb funktioniert. Hurrah. Link unten..

 

7 responses so far

7 Responses to “Akkuträgertests – künftig mit mehr Genauigkeit”

  1. kl_rocketon 08 May 2012 at 12:23

    Hallo,
    es scheint ja verschiedene Software zu diesem Gerät zu geben.
    Bevor du PWM Geräte testest. solltest Du schauen ob Du eine hast oder findest die RMS (DC) beherrscht.
    Dann solltest Du dir die Rechnerei sparen können.
    Was so an videos auf’m Netz ist zeigt immer wieder RMS (AC) und verwirrt.

  2. adminon 08 May 2012 at 17:42

    Im Moment macht der Bootloader der Standardfirmware leider Zicken, die das Aufspielen anderer alternativer Firmwares scheitern lassen. Allerdings hab ich lustigerweise auch grad keinen einzigen Akkuträger hier, der ne PWM Welle bringt.

  3. pctelcoon 09 May 2012 at 01:33

    Ich habe das mit der Firmware heute auf meinem DSO201 ja hinbekommen und kann, dank BenF 3.64 jetzt auch Vrms, Frequenz, Duty, Pcnt und Pwdt anzeigen lassen. Es geht, zumindest dann, wenn Lib 2.25(6) drauf ist und App 2.5(6) auf dem Gerät ist.

  4. SabbelMRon 11 May 2012 at 14:33

    “Allerdings hab ich lustigerweise auch grad keinen einzigen Akkuträger hier, der ne PWM Welle bringt.”

    Ändert sich kurzfristig ;)..

  5. wolkendampferon 16 May 2012 at 13:02

    Das sieht ja süss aus. Jetzt hätte ich zu gern gewusst, was das Ding kostet. Leider ist der Amazon Link in dieser Hinsicht nicht (mehr?) sehr informativ. Gibt’s demnächst einen Update?

  6. adminon 16 May 2012 at 13:33

    Das ursprünglich verlinkte kostete 75,- oder waren es 79,- Euro.. Im Moment wohl grad nicht lieferbar, ich finde nur deutlich teurere Varianten. Such einfach mal nach DSO201 Nano – aber wie gesagt, im Moment finde ich auch kein schönes Angebot

  7. adminon 19 May 2012 at 12:21

    So, sind wieder 7 Stück lieferbar..

Comments RSS

Kommentar dazu? (Geht anonym und ganz ohne Anmeldung)