Feb 02 2012

Office 365 bei All-Inkl.com einrichten

veröffentlicht in Kategorie Office365  

Eine Domäne für Office 365 bei AllInkl gehostet verifiizieren und anschliessend die Nameserver korrekt konfigurieren. Eine bebilderte Schritt für Schritt Anleitung.

I. Die Domäne verifizieren

Bevor mit dieser Einrichtung begonnen werden kann, muss zuerst die Domäne verifiziert werden. Als ersters Starten wir auf der Administrator Seite von Office 365 den Neue Domäne hinzufügen Assisten, in dem wir auf “Neue Domäne hinzufügen” klicken. Am Schluss bekommen wir nun den zur Überprüfung notwendigen TXT Eintrag vorgeschlagen: 

Office365 neue Version (Wave 15 blaues Interface)

Verifizierung der Domäne per TXT Eintrag

Verifizierung der Domäne per TXT Eintrag

Allgemeine Anweisungen auswählen, und dann den kompletten Text bei also hier zum Beispiel  MS=ms74677124 notieren

 

oder: Office365 alte Version (Wave 14 mit orangenem Interface)

(1) Allgemeine Anweisungen, bei (2) Textdatensatz auswählen und die bei (3) umkringelte Zeichenfolge notieren

 

Jetzt wissen wir, was wir Eintragen müssen, als geht’s nun weiter

Nun gehen wir zu AllInklusive und loggen uns ins KAS ein. Dort gehen wir zu (1) Tools dann (2) DNS Settings und klicken dann auf das Editor-Icon (3) hinter dem entsprechenden Domänennamen, in meinem Fall hier ist das die digitalphoto-shop.de.

Auf der nun folgenden Seite fügen wir nun den zur Verifizierung für Office365 notwendigen TXT Eintrag hinzu:

Mit Klick auf Hinzufügen wird der Eintrag in die Liste darüber hinzugefügt, das ganze schaut dann z.b. so aus:

Wichtig ist erst mal nur der rot umrandere TXT Eintrag, denn wir gerade angelegt haben, der Rest in der Liste ist im Moment noch uninteressant.

Nun warten Sie bitte 1-2 Stunden und kehren dann zu Office 365 zurürck und versuchen nun, ob die Überprüfung bereits gelingt. Falls ja, können Sie mit der Bearbeitung der Nameserver weitermachen, falls nein, müssen Sie nochmal etwas warten.

II. Variante A: die Volldelegation

In den SmallBusiness und den alten P-Tarifen möchte MS, dass die Domäne komplett zu MS delegiert wird. Dazu werden die 2 NS Records im Nameserver Ihrer Hostingproviders auf ns1.bdm.microsoftonline.com (Primärer DNS Server) bzw. ns2.bdm.microsoftonline.com (Sekundärer DNS Server) geändert. Im KAS von AllInklusive lässt sicht diese Änderung jedoch nicht vornehmen, die 2 Einstellungen sind gesperrt:

Wenn Sie die Volldelegation mit AllInklusive nutzen möchten, Schreiben Sie kurz dem AllInkl Support eine Nachricht wie folgt:

Hallo AllInkl Support,
bitte setzen Sie für meine Domäne meinedomain.de die folgenden 2 NS Einträge, diese können im KAS nicht selbst von mir geändert werden:
.meinedomain.de IN NS ns1.bdm.microsoftonline.com
.meinedomain.de IN NS ns2.bdm.microsoftonline.com
Danke!

Damit wäre für ein P- oder SmallBusiness-Tarif in der Standardkonfiguration alles erledigt. Die Bearbeitung durch den AllInkl Support sowie Zeit bis zur Propagation kann schon bis zu 72h dauern, also Geduld mitbringen.  Ich persönlich kann die Volldelegation jedoch nicht empfehlen, denn dadurch wandert auch die Homepage zu Office365 und eine bisher auf AllInkl. existierende Homepage ist erst mal nicht mehr erreichbar. Ich rate allen meinen Kunden zur nachfolgend beschriebenen Teildelegation

 

II. Variante B: Die Teildelegation

In den Enterprise, Große Unternehmen und Medium Business-Tarifen ist diese Teildelegation sowieso der Standard, dort kann die zuvor Beschriebene Volldelegation eh nicht genutzt werden. Anfangs wollte Microsoft die Teildelegation im SmallBUsiness Tarif noch nicht supporten, inzwischen hat es allerdings auch Microsoft eingesetzen und unterstützt die Teildelegation auch im SmallBusiness und den alten alten P-Tarifen. 

Wie richtet man das ein?

Zunächst schauen wir mal, welche Einträge wir überhaupt brauchen. Praktischerweise zeigt uns Microsoft eine Liste der notwendigen Einträge an, wenn wir auf der Administrator Seite bei Verwalten auf Domäne gehen und dort dann die (bereits verifizierte!) Domäne anhaken und dann die DNS Einstellungen anklicken:

Neue Office365 Version (Wave 15 – blaues Interface):

Domänen Verwaltung SmallBiz & P Pläne

Domänen Verwaltung SmallBiz & P Pläne, hier klicken  dann weiter bei #3 im nächsten Bild

 oder Medium & Enterprise Tarife;
Domänenverwaltung in Große Unternehmen & E

Domänenverwaltung in Große Unternehmen & E

 Auf der nun folgenden Seite noch die Standardeinträge ausklappen:

Standardeinträge einblenden

Standardeinträge einblenden

 

Alte Office365 Version (Wave 14, Orangenes Interface)

 

 

Egal auf welchem Weg, man Ende bekommt man (als Beispiel) so eine Liste an Nameservereinträgen:

Es geht nun darum, diese Einträge exakt so im KAS von AllInklusive nachzubauen 

Die Einrichtung Schritt für Schritt

Fangen wir mit den CNAME Einträgen an. Insgesamt müssen wir 3 CNAME Einträge hinzufügen. Achten Sie darauf, dass im Feld Data bei allen 3 CNAME ein Punkt am Ende hinzugefügt werden muss!

1. der Autodiscover Eintrag:

2. der Lyncdiscover Eintrag:

und 3. der sip Eintrag: 

 

 

Als nächstes machen wir uns an den MX Eintrag:

Das, was wir beim MX Eintrag ins Feld Data reinschreiben müssen, steht auf der Liste von Micorosoft, die wir zu Beginn dieses Kapitels schon mal aufgerufen haben, meist nach dem Muster ihrname-de.mail.eo.outlook.com. Wichtig: auch hier wieder mit einem Punkt abschliessen! Als Prio nehmen wir die 0

Nun geht es an  den SPF Eintrag.

Mit dem SPF Eintrag ist das so eine Sache, der von Microsoft vorgeschlagene Eintag sieht nur die Office365 Mailserver als für den Mailversand authorisierte Mailserver vor – wenn Sie dagegen auch noch von anderen Mailservern aus eMails verschicken, müssen Sie Ihren SPF Eintrag entsprechend anpassen – wie, das muss ich mal in nem weiteren Blogpost erklären. Hier ist der Standard SPF EIntrag für Office 365:

Und zu guter letzt noch der SRV Einträg für Lync.. 

Der is ein bissl Tricky, um den SRV Eintrag für Lync im KAS Eintippen zu können, müssen wir ein bissl mit den Werten jonglieren, so gehts:

 

Soweit fertig..

 

Der folgende Screenshot zeigt jetzt nochmal als Zusammenfassung die nun aktuelle Liste der DNS Einträge im KAS. Einträge, die wir im Laufe dieser Anleitung Kapitels hinzugefügt haben, habe ich jetzt mal gelb hinterlegt. Wenn das bei Ihnen auch so aussieht, dann sind Sie jetzt fertig.

Auch hier gilt es wieder,es wird mehrere Stunden dauern, bis das aktiv wird. Geduld haben. Wenn Sie einen E-Tarif nutzen, können Sie zur Kontrolle in der Domänenverwaltung bei Office 365 auf der Adminseite (“Domänenproblembehandlung”) auch ab und zu mal kontrollieren, wie weit der Stand schon ist, Sie werden als 1&1 Kunde aber immer die Fehler bei SRV und dem TXT Eintrag gemeldet bekommen. Als P1-Kunde mit Teildelegation wird grundsätzlich immer nur ein Fehler angezeigt werden.

 

 

11 responses so far

11 Responses to “Office 365 bei All-Inkl.com einrichten”

  1. […] Tipps: Office365 Verifizierung & Einrichtung bei All-Inkl.com […]

  2. Kallion 05 Apr 2013 at 18:47

    Hi,
    ist die MS=msXXXX identisch mit der MS Online Services-ID?
    In den Anleitung zur Umstellung “Office 365: DNS Einstellungen zur Nutzung von Office365” steht, dass ein CNAME Record eingetragen werden soll.

    Ich weiß allerdings nicht wo ich diese MS Online Services-ID herbekomme?

    Siehe auch http://all-inkl.com/wichtig/anleitungen/programme/e-mail/office-365/dns-einstellungen-zur-nutzung-von-office365_296.html

    Danke für jede Hilfe!!

    Kalli

  3. adminon 05 Apr 2013 at 18:57

    Kalli,

    Die von AllInkl gewünschte MS ServiceID ist die ms12345678 Nummer die dir vom Office365 Assistenten zum Verifizieren einer neuen Domäne angezeigt wird. Sie wird nur einmalig für die Verifizierung benötigt, danach braucht man sie nicht mehr. Ist Deine Domäne also einmal überprüft, kannste die ms12345678 Nummer wegwerfen.

    Falls du die Nummer nicht mehr weisst und die Überprüfung lt. Status in der O365 Domänenverwaltung nicht nicht überprüft ist, kannst Du sie Dir nochmal anzeigen lassen, in dem du in Office365 nochmal die Problemhandlung zu der Domäne aufrufst und sagst: “Ich hab die Einträge noch nicht geändert”, dann kannst du die Anleitung nochmal anzeigen lassen und da steht die Nummer irgendwo im Text der Anleitung mit drin.

    Hast du schon das blaue Wave15 Admininterface bei Office365 oder noch das mit Orange? Dann mach ich nochn paar Screenshots

  4. adminon 05 Apr 2013 at 19:12

    Blogpost für Office365 Wave15 aktualisiert

  5. adminon 05 Apr 2013 at 20:34

    Kalli,

    schau mal hier: http://www.mountainprophet.de/2013/04/05/office-365-ich-weiss-meine-ms12345678-nummer-zu-uberprufung-der-domane-nicht-mehr/

    Da hab ich nochmal bebilderte dargestellt, wie man die MS Service ID, die AllInkl gerne haben möchte wieder findet..

  6. Johanneson 13 Apr 2013 at 23:41

    Danke für die super Anleitung :-)

  7. Johanneson 14 Apr 2013 at 12:33

    Hallo, ich habe mal doch noch eine Frage, nachdem ich es probiert habe.

    Richte ich dann bei all-inkl noch eine Weiterleitung auf die @DOMAIN.onmicrosoft.com Adresse ein? So habe ich das nämlich bei meinem noch derzeit aktuellen Anbieter gemacht. Also Weiterleitung und MX Eintrag nur auf den Mailserver bei all-inkl. Hat funktioniert. Danke für ein paar Tipps. :-)

    LG Johannes

  8. adminon 14 Apr 2013 at 19:32

    Das kannst du machen, aber normal ist es nicht notwendig. Der MX Eintrag leitet ja bereits sämtliche Mail zu Office365 um, lange bevor deine Weiterlegung greifen könnte..

    .. da gibts aber seltene Fälle, wo so eine Weiterleitung dann immer noch hilfreich ist: z.b. wenn du ein Formularscript auf deiner Webseite hast, oder wenn du weiterhin per SMTP Mails über den alten Server und nicht über O365 auslieferst, kann es, je nach Konfiguration des alten Mailservers passieren, dass er den MX ignoriert und weiterhin eine lokale Zustellung versucht. Ob das bei den All-Inkl. Paketen der Fall ist, habe ich nie probiert. 1&1 Dedicated mit Plesk ist so ein Kandidat, wo man entweder dann die Serverkonfig ändern oder so ne Umleitung setzen sollte.

  9. Thomas Lufton 23 Dec 2013 at 23:06

    Klasse Anleitung. Ich habe gerade den Provider zu all-inkl gewechselt und bin gerade unsicher, ob ich alles korrekt gemacht habe: der alte Provider hatte eine Volldelegation auf Office 365, jetzt ist eine Teildelegation durchgeführt worden. Außerdem habe ich neben der einen E-Mail-Adresse auf Office 365 auch noch mehrere Adressen über Google Apps (kostenlose Version). Derzeit habe ich die Google-Server als MX eingerichtet und von dem einen Google-Konto eine Weiterleitung auf user@domain.onmicrosoft.com eingerichtet, so wie in dem Blogpost http://www.mountainprophet.de/2011/12/02/mischbetrieb-pop3imap-und-office365-exchange-konten/ vorgeschlagen. Sehe ich das richtig, dass ich dann den MX-Eintrag nicht auf die Office 365-Server leite?

  10. adminon 28 Dec 2013 at 05:43

    Korrekt..

    und sorry für die späte Antwort

  11. adminon 04 Jan 2014 at 07:10

    Beitrag aktualisiert: die Teildelegation wird nun auch im SmallBusiness oder alten P-Tarif von Microsoft supported und empfohlen.

Trackback URI | Comments RSS

Kommentar dazu? (Geht anonym und ganz ohne Anmeldung)