Feb 01 2012

Vinirette Aurora: Quick & Dirty ESS Mod

veröffentlicht in Kategorie eZigaretten  

Liquidnachfluss-Probleme (= Kokeln und Geschmack nach Verbranntem) bei der Vinirette Aurora lassen sich in wenigen Minuten durch einen simplen undzugegeben etwas kruden ESS Mod lösen.. Hier zeige ich wie das geht.

Irgendwann schreibt hoffentlich mal jemand eine mustergültige Bastelanleitung für einen sauberen ESS Mod für die Vinirette Aurora und hat vielleicht auch eine bessere Kamera als mein Handy, aber bis dahin kann man sich gerne mit meiner kleinen Quick & Dirty Methode behelfen:

Wir brauchen:

  • eine kleine Zange (um die Dornplatte vorsichtig runter zu “ruckeln”)
  • ein Stück –  1cm * 0,7cm langt aus – “hochohmig” gemachtes Edelstahlsieb 40-45?m – ich bin ein fauler Mensch und hab mir meine Dochte schon fixfertig gerollt & ausgebrannt bei http://www.edelstahldochte.de gekauft und nur ein bissl zugeschnitten.
  • bissl Zewa um den triefenden GF im Atomizer etwas trocken zu legen
  • Optional: Multimeter um den Widerstand des modifizierten Verdampfers zu testen.

Normalerweise benutzte ich ja immer einen kleinen Schraubenzieher, um die Dornplatte vom Verdampfer runter zu hebeln – bei meinen Joyetech eGo-C Verdampfern war das nie ein Problem. Bei der Vinirette Aurora ist das allerdings keine so gute Idee, das verwendete Metall ist relativ dünn und beim Aufhebeln meines ersten Aurora VDs hatte ich dann auch gleich schon meinen ersten kaputten Aurora Verdampfer – die “Hülse” außen gerissen und verbogen. Bei 9,99 Euro pro Stück ist das etwas ärgerlich. Also wird die Dochtplatte bei der Aurora ganz langsam und sanft mit der Zange aufgeruckelt:

Kaum hat man die Dornplatte runter, ist auch gleich der Docht rausgerutscht, leider unvermeidbar. Lieber rutscht er da ausm Dorn raus, als aus dem Wendel. Wir sehen jetzt also das Innenleben des Vinirette Aurora “Atomizers”, es fällt auf, dass der Glasfaserdocht hier nen guten cm herausragt und am anderen Ende sich durch die Schlaufen des Glühwendels hindurch zieht. Das ganze sauber aufzudröseln war mir zu fummelig, aber mit dem langen abstehenden Dochtende lässt sich was anfangen. Aber erst drück ich den abstehenden Teil des Dochtes etwas in Zewa aus, der ist tropfnass und klebrig.

Ich nehm nun mein Stück Edestahlsieb, wie gesagt 1cm auf 0,7cm, rolle es erst mal grob zu einem kleinen Röllchen zusammen und brenne es mit dem Feuerzeug erst mal aus (zum Glühen bringen) und schrecke es in kaltem Wasser ab. Dass ganze dann gleich nochmal 5 mal wiederholen, damit es auch sicher hochohmig geworden ist. Nun wickel ich mein Röllchen wieder etwas auf und stecke das aus dem Verdampfer rausstehende Ende des Glasfaserdochtes in mein Röllchen und rolle das jetzt mit dem GF Docht in der Mitte nochmal gut zusammen. Am Ende ist also der letzte cm des GF Dochtes nun im ESS Sieb eingerollt, das sieht dann etwa so aus:

Nun schieben wir das ESS mitsamt dem eingerollten Docht in der Mitte von unten in die Dornplatte, und ziehen es an der abgeschrägten “Spitze” ein bissl raus, aber nicht so, dass es spannt, ein bissl was vom Docht soll ruhig noch über der Wendel bleiben und schneiden dann das überstehende ESS Röllchen an der Spitze des Dorns bündig schräg ab. Lieber zuviel im Verdampfer lassen als das zu stramm ziehen, bei mir passt es mit den 1cm Röllchen sehr gut. Beim letzten Stück reinschieben hilft eine kleine Zange oder ne (stumpfe) Nagelschere. Beim vierten und fünften umgebauten Aurora Verdampfer hab ich dann gemerkt, so fürchterlich genau muss das gar nicht sein. Pi mal Auge langt.

Nun drücken wir die Dornplatte wieder auf den Verdampfer drauf und wenn wir vorhin beim “ausbrennen” des ESS Röllchens sorgfälig gearbeitet haben, sollte alles ok sein. Sicherheitshalber kann man mit einem Multimeter schnell den Widerstand des Verdampfers prüfen, sollte so um die 2.0-2.5 Ohm haben.

Fertig, das wars schon. Mit dem zusätzlichen ESS um den GF Docht gewickelt läuft das Liquid nun wesentlich besser nach und ich kann ziehen wie ein Ochs, ohne dass es zu Nachflußproblemen kommt oder kokelig schmeckt. Wenn man zuviel Docht im Verdampfer gelassen hat, ist er jetzt unangenehm schwehr zu ziehen, dann fischen wir einfach nochmal 1-2mm aus dem Dorn und scheiden wieder ab, nun ist weniger im Verdampfer und es zieht sich wieder leichter.

 

ESS Siebe bei Amazon:

No responses yet

Trackback URI | Comments RSS

Kommentar dazu? (Geht anonym und ganz ohne Anmeldung)