Dec 13 2011

Overplay geht in die nächste Runde mit SmartDNS

veröffentlicht in Kategorie Computer, Online  

OverPlay ist nun schon seit ner ganzen Weile mein favorisierter VPN Anbieter wenn es darum geht Regionlocks auszuhebeln, um z.b. Hulu, BBC iPlayer, Vudu, Netflix und zig andere Streaming Sites aus den USA und der ganzen Welt hier in Deutschland zu schauen, oder für den Zugang zu Spotify aus Deutschland, oder um bei Steam Games freizuschalten, die es hierzulande nicht oder noch nicht oder nur wesentlich teurer gibt. Jetzt setzt Overplay aber noch einen drauf: Mit SmartDNS als weitere Zugangsmethode verzichtet man komplett auf den VPN Tunnel und umgeht durch Manipulation der IP Adressen im DNS System auch ohne VPN Tunnel die GeoIP basierte Regionssperren.

OverPlays VPN Zugänge waren schon immer recht schnell, zuletzt mit der SmartRouting Option für den herkömmlichen OpenVPN Zugang und der kleinen Einwahlssoftware auch total bequem zu benutzen gewesen, aber ein Nachteil hatte der VPN Tunnel immer: die erzielbare Downloadperformance über den Tunnel und damit die erreichbare Streamingqualität von z.b. Hulu oder Netflix war immer deutlich niedriger als ohne VPN und: es funktionierte nur mit Geräten, für die VPN CLient Software verfügbar ist.

Hier setzt nun SmartDNS an: durch eine einzige kleine Änderung an den TCP/IP Eigenschaften der eigenen Netzverbindung werden die Regionssperren vieler Contentanbieter wirksam ausgehebelt:

Primärer DNS Server auf den Overplay Smart DNS ändern, fertig

und das *ohne* dadurch meine Übertragungsrate merklich zu verschlechtern, nicht mehr die Performance des VPN Tunnels ist entscheidend, sondern (fast) nur noch meine eigene verfügbare Bandbreite. Das heisst in der Praxis: war bisher vielleicht nur SD Streaming möglich, rennt nun selbst ein HD Stream problemlos über meine Leitung.

Angenehmer Nebeneffekt: mit SmartDNS benötigt man keine VPN Client Software mehr, damit lässt sich OverPlay auf eigentlich *jedem* Internetfähigen Gerät nutzen, egal ob das nun ein PC, mit Windows, Mac oder Unix ist, so ein neumodischer TV mit Streaming Apps, eine Playstation 3 oder eine XBOX 360, eine Streaming Box wie die Boxee Box oder der WDTV. Einfach den DNS Server im Netzwerksetup ändern und gut ist es. Oder man konfiguriert das gleich in seinem Router und vergisst den Rest.

SmartDNS gibts es ohne Aufpreis zu jedem Overplay Abo dazu. Um das SmartDNS zu aktivieren loggt Euch sobald Ihr ein OverPlay Abo habt in den Accountbereich ein, geht zur SmartDNS Seite und aktiviert dort mit Klick auf den Power Knopf das SmartDNS. Dabei erhaltet Ihr auch die IP Adresse, die ihr künftig als DNS Server bei Euch eintragen müsst.

Knackpunkt dieser Methode (und den DNS basierten Angeboten der Konkurrenz genauso) ist jedoch, dass die nutzbaren Dienste im Voraus vom Anbieter konfiguriert sein müssen, sind sie das nicht, funktioniert die SmartDNS Methode nicht und muss statt dessen auf den klassischen VPN Tunnel ausweichen. SmartDNS ist aso immer nur für ausgewählte / bekannte Angebote nutzbar, während der VPN Tunnel (fast) immer funktioniert.

Das Ganze ist im Moment noch in ner Betaphase, während es bei Hulu.com perfekt funktioniert, habe ich bei der BBC  iPlayer teilweise Probleme mit SmartDNS, daher: Wer weiterhin die VPN Tunnels braucht, kann die natürlich auch immer noch nutzen, z.b. über den kostenlosen Overplay OpenVPN Client.

Alternative zum SmartDNS: den Overplay OpenVPN Client mit Smart Routing gibts ja auch noch…

 

Damit bietet Overplay nun:

  • Klassische VPN Zugänge in über 60 Ländern als OpenVPN, L2TP oder PPTP
  • Kostenloser OpenVPN Client für Windows mit SmartRouting Funktion
  • und die neue Smart DNS Funktion

für günstige 9,95 US$ im Monat – ohne weitere Beschränkungen.

Alles weitere zu OverPlay.net findet ihr in meinen früheren Beiträgen:

6 responses so far

6 Responses to “Overplay geht in die nächste Runde mit SmartDNS”

  1. SkyGo aufnehmen » Mountain Propheton 17 Jan 2012 at 19:16

    […] muss sich in Deutschland oder Österreich befinden, oder zumindest eine solche IP Adresse z.b. per VPN oder Proxy nutzen können, sonst funktioniert SkyGo […]

  2. nickon 13 Sep 2013 at 14:49

    Hallo,
    ich besitze seit kurzem einen freeview Receiver mit dem ich theoretisch bbc iplayer etc. empfangen könnte.
    Also Router habe ich eine fritzbox 7270
    Kann ich mit overplay smartdns den Router so einstellen, dass er dem receiver eine britische ip gibt? Wenn ja, kannst Du mir sagen wie? Auf der overplay website werde ich nicht so recht schlau.
    Hast Du Erfahrungen mit cactusvpn.com, die das selbe anbieten?
    Danke für jede Info

  3. adminon 13 Sep 2013 at 20:27

    SmartDNS funktioniert nicht mit allen Diensten, ich hatte mit dem BBC iPlayer (UK) immer wieder Probleme. Ob das nun besser klappt kann ich dir nicht sagen. Ich nutz den SmartDNS eigentlich nicht mehr sondern nehm immer gleich den VPN Tunnel zu einem der Server im Zielland, damit funktioniert der iPlayer wunderbar.

    Kannst du eine PPTP oder L2TP Verbindung in deinem Receiver eintragen? Das würde dann auf jeden Fall funktionieren.

    Zum Testen von SmartDNS würde ich dem Receiver (falls möglich) die bei Overplay im Kundenbereich bei SmartDNS angegebenen DNS Server in der Netzwerkkonfiguration deines Receivers eintragen. Wenn das im Receiver nicht geht, kannst es auch in der Fritzbox eintragen.

    cactusvpn kenne ich noch nicht.

  4. nickon 13 Sep 2013 at 21:45

    BBC iPlayer funktioniert mit SmartDNS, ITV auch, allerdings bei 4oDemand und Channel 5 heißt es, zur Zeit nicht verfügbar.
    Beim Receiver kann ich nur das Netzwerk auswählen und die Zugangsdaten eingeben. Mehr ist nicht möglich. Alle anderen Eingaben müssen über die Fritzbox laufen.
    Da weiß ich allerdings nicht, wie ich VPN Tunnel eingeben kann.
    Vielleicht kannst Du mir einen Tipp geben?
    Bei cactusvpn habe ich eine Gratiswoche SmartDNS zum testen.
    Danke

  5. adminon 13 Sep 2013 at 22:43

    VPN Tunnel in der OriginalFirmware der Fritzbox ist glaub nicht möglich, schau mal hier: http://www.ip-phone-forum.de/ – da müsstest Du eigentlich was passendes finden.

  6. Janon 12 Aug 2015 at 10:42

    Wer das selbst auf dem eigenen Server betreiben möchte, der findet hier die Anleitung:
    http://www.kammerath.net/eigener-smartdns-haproxy-dnsmasq.html

    Ist zwar etwas aufwendiger, dafür kann man aber auch Dienste wie Sky Go oder KIKA einrichten die in der Regel von Unotelly, Unblock & Co nicht angeboten werden.

Trackback URI | Comments RSS

Kommentar dazu? (Geht anonym und ganz ohne Anmeldung)