Outlook 2010/2013: Daten aus PST Datei importieren

Von | 29.08.2011

Hier die Anleitung, wie man PST Dateien in seinen Postfachordner – oder hier speziell sein neues Office365 Exchange Konto – wieder importiert. Die Anleitung ist natürlich auch für andere Fälle gültig, sei es, weil man neue eMail Konten eingerichtet hat, ein Backup wiedereinspielen muss oder weil der letzte Sync mit dem Handy daneben ging.

 

Eine für Outlook 2016 aktualisierte Version dieser Anleitung findet ihr hier:
Outlook 2016: Importieren einer PST Datei

 

Um Daten, die in eine PST Datei exportiert wurden, nun in den Postfach-Ordner von Office 365 zu importieren geht man wie folgt vor:

  1. Wir wählen den Ordner des Office365 Exchange Kontos, in das wir die Daten aus der PST Datei importieren möchten. Dass kann unser primäres Exchange Konto, aber auch ein Gruppenpostfach, etc. sein.

  2. und wählen dann Datei aus dem Hauptmenü
  3. wir klicken auf Öffnen
  4. und dann auf Importieren
  5. Aus anderen Programmen / Dateien importieren auswählen
  6. und klick auf Weiter
  7. Wir wählen Outlook-Datendatei (pst)
  8. und klicken auf Weiter
  9. Pfad und Dateiname der zu importierenden Datei angeben oder mit Durchsuchen auswählen.
  10. Duplikatoptionen
    • Haben wir noch keine Daten im Zielordner, ist egal, was hier gewählt wird.
    • Erstellen von Duplikaten zulassen ist nur dann sinnvoll, wenn wir bewusst 2 unterschiedliche, nicht synchrone Datenbestände kombinieren wollen und doppelte Einträge explizit in Kauf nehmen. Im Normalfall will man Duplikate aber gerade vermeiden.
    • Duplikate durch importierte Elemente ersetzen ist dann sinnvoll, wenn Sie schon Daten im Zielordner haben, diese jedoch mit den gesicherten Elementen aus der PST ersetzen möchten (Elemente aus der PST überschreiben die existierenden Elemente – z.b. wenn Kontakte im Adressbuch verändert wurden oder der Gelesen Status von eMails gesetzt wurde und Sie lieber den Stand aus der PST Datei wiederherstellen möchten.
    • Keine Duplikate importieren hat den Effekt, dass wenn ein Element bereits im Zielordner vorhanden ist, das entsprechende Duplikat in der PST Datei übersprungen wird.
  11. Klick auf Weiter
  12. Hier wählen wir nun aus, was wir importieren möchten. In meinem Fall den kompletten Inhalt der PST, also wähle ich den Ordner auf oberster Ebene
  13. vergewissern, dass Unterordner einbeziehen angekreuzt ist (die Filter kann man optional noch einstellen, die Standardeinstellung ist jedoch OK)
  14. Hier nochmal vergewissern, dass die Daten in den richtigen Ordner für das richtige Konto importiert werden
  15. und Klick auf Fertig stellen
  16. Je nach dem, wie viel Daten zu importieren sind, kann das nun etwas dauern, es wird ein Fortschrittsbalken angezeigt. Sobald alles fertig importiert wurde landet man wieder in seinem Postfach.
  17. Hat man die Daten in ein Office365 Konto / Gruppenpostfach oder ähnliches importiert, dann beginnt Outlook im Hintergrund nun mit der Übertragung der importierten Daten in die Office365 Cloud. Das kann je nach Menge eine ganze Weile dauern, Ihre Internetverbindung könnte dabei ausgebremst werden und Outlook nur noch sehr träge reagieren – und noch ein kleiner Tipp: machen Sie das am besten irgendwo, wo Sie eine schnelle Internetverbindung haben und blos nicht über eine teure Handyverbindung oder sowas.. wir reden hier bei großen PST Dateien (paar hundert MB)  gerne mal über Stunden bis Tage, bis das alles hochgeladen wurde, dann lieber in kleinen Häppchen vorgehen.

Weitere Infos: 

 

Eine für Outlook 2016 aktualisierte Version dieser Anleitung findet ihr hier:
Outlook 2016: Importieren einer PST Datei

 

13 Kommentare zu “Outlook 2010/2013: Daten aus PST Datei importieren

  1. Anna

    Hallo, ich habe die Emails genau wie beschrieben importiert. Nun mein Problem:
    Teilweise sind die Emails nicht zu sehen. Es wird zwar angezeigt, dass bspw. der Ordner Buchhaltung 200 Emails enthält, aber der Ordner selbst ist leer?
    Wie kann ich die 200 Emails in dem Ordner anzeigen lassen?
    Danke für eure Hilfe.
    Anna

    Antworten
  2. admin Autor

    Matthias,

    geh mal in die Systemsteuerung > eMail und lege ein zusätzliches, neues Profil an, damit sollte Outlook dann wieder normal starten. Dann kannst du in Ruhe nach dinem alten PSTR suchen, oder wenn noch alles auf dem Server ist wirds ja von da wieder runtergeladen.

    Antworten
  3. Matthias

    Hallo zusammen,
    vllt. kann mir hier jemand helfen…
    Das Problem habe ich seit dem ich Office 2013 aufgespielt habe… und zwar kann ich Outlook überhaupt nicht starten, weil wohl meine .pst Datei gar nicht auf meinem Rechner ist.
    Bekomme immer folgende Fehlermeldung beim Starten von Outlook mit gelben Ausrufezeichen:

    „Microsoft Outlook kann nicht gestartet werden. Das Outlook-Fenster kann nicht geöffnet werden. Diese Ordnergruppe kann nicht geöffnet werden. Fehler beim Ausführen der Operation.“

    Bitte dringend um Hilfe…vielen Dank!

    Antworten
  4. admin Autor

    Klingt als ob der Kalender noch den Firmenuser als Organisator / Besitzer hat, kann das sein?

    Antworten
  5. Seat76

    Hallo,
    ich habe es wie oben gemacht. Habe meinen Kalender auf dem Firmenrechner (Outlook 2013) gesichert und wie oben beschrieben auf meinen Privatrechner (outlook 2013) importiert. Nur leider werden nach dem erfolgreichen Import keine neuen Termine angezeigt bzw. Änderungen übernommen. Es wird mir immer nur der alte Stand angezeigt. Was mache ich falsch ??

    Danke und Gruß

    Antworten
  6. Yabangee

    Hallo,

    super block genau so habe ich es vorher auch gemacht.
    Meine pst Date ist über 1 GB groß allerdings werdne mir die ganzen eMails nicht angezeigt.
    Wenn ich die .pst Datei Importiere sagt Outlook 2013 das diese schon verwendet wird.

    kann mir hierbei jemand Helfen ?

    Grüße

    Antworten
  7. admin Autor

    Agnes,

    ich frage mich gerade, ob du eventuell einfach nur warten musst, bis der Cache neu erstellt wurde… ist das Problem denn immer noch?

    Antworten
  8. Agnes

    hallo zusammen,

    habe es genau so gemacht. habe die >Dateien wieder importiert, ich kann sie auch anschauen. Aber wenn ich eine Mail schreibe kann ich sie nicht auswählen. Er zeigt mir die importierten Kontate im Adressbuch nicht an. Also ob er die Ordner gar nicht besitzt. Hat mir einer eine Lösung?

    Antworten
  9. admin Autor

    Hmm, ich hab leider kein Blackberry um das zu testen.. Was man auch versuchen könnte, wäre das PST normal zu öffnen und dann per Drag & Drop (Listenansicht, das geht recht bequem) zu verschieben, vielleicht hilft das?

    Antworten
  10. Stefan

    Erst mal grosses Danke für den informativen Blog zu Office365.
    Zur Lösung mit dem Importieren von PST Daten möchte ich folgendes beisteuern:

    Die importierten Daten werden in Exchange zwar problemlos angezeigt, aufgrund einer fehlenden GOID aber nicht auf zB Blackberrys synchronisiert. Das klappt erst nach einer Änderung jedes Kalendereintrages.

    Ebenso werden die Gebvurtstage der importierten Kontakte nicht in den Kalender übernommen – ebenfalls erst nach einer Änderung.

    Oder hat jemand dafür schon eine Lösung ?

    Danke und lg

    Antworten
  11. Claudia

    schöner blog, und die Anleitung hat auch funktioniert.

    Danke

    Antworten
    1. admin Autor

      Hallo Peter,

      auf Google+ ?.. ei schau.. tatsächlich, da ist Google+ als Refering Site in der Statistik. Wie kommt mein kleines Blog nur zu Google+? Heh. Mich freuts..
      und btw. Thx fürs Vorbeischauen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.