Host Europe und Office365

Von | 29.08.2011

Tipps zur Verwendung von Office365 mit einer Domäne bei Host Europe

Host Europe unterstützt generell (zumindest im Tarif Webpack M) alle für Office365 notwendigen DNS Einträge, als da wären A, CNAME, MX, SPF/TXT und SRV und auch die vollständige Redelegation einer Domäne per NS Eintrag.  Dem Einsatz einer bei HostEurope registrierten Domäne steht also nichts im Wege, sowohl im E-Tarif als auch im P1-Tarif.

Ich hab noch keinen Provider gehabt, bei dem die DNS Änderungen so schnell greifen wie bei Host Europe. Ich war kaum fertig mit dem Eintrag, da meldet die Prüfroutine von Office365 schon das „ok“.

Verifizierung einer Domäne bei Host Europe.

Am einfachsten geht die Verifizierung mit dem von Office 365 vorgeschlagenen MX Eintrag, allerdings ist anstatt der Endung .invalid die abweichende Endung .mail.outlook.com zu verwenden. Sprich ms12345678.msv1.mail.outlook.com.

Die DNS Einstellungen bei Host Europe erreicht man im KIS Kundenmenü wie folgt:

  • Login ins KIS
  • 1. Klick auf Domainservices
  • 2. AutoDNS Domains bearbeiten

Klick auf Editieren und zu MX Eintrag bearbeiten springen.

Neuen MX Eintrag hinzufügen:

  1. Als Prio eine Zahl größer als die existierenden anderen MX Einträge auswählen
  2. Ins Feld Hostname/IP ms12345678.msv1.mail.outlook.com eintragen (12345678 ersetzen mit der tatsächlichen ID)
  3. Auf Neu anlegen klicken

Die Änderungen waren in unserem Test schon nach wenigen Minuten aktiv – die Verifizierung sollte also innerhalb maximal einer halben Stunde erledigt sein.

Nameserver Einträge zur tatsächlichen Bereitstellung für E-Tarif oder P1 Teildelegation

Im Prinzip gibts hier nicht aussergewöhnliches zu berichten.

Kaum den endgültigen MX Eintrag hinzugefügt, war das innerhalb weniger Minuten schon aktiv.
Am Ende schaut das dann so aus:


(Anstelle von meinname-de0i trägt man natürlich das ein, was MS im Office 365 Domänenmanager vorgibt..)

Der Vollständigkeit halber hier noch der Eintrag für den CNAME:


Der CNAME Eintrag für autodiscover hat ca. 30 Minuten gedauert, bis er aktiv war.  Den Geschwindigkeitsrekord bricht Host Europe trotzdem allemal.


Und nun noch der SPF Eintrag, den man bei Host Europe als Typ TXT anlegt:

Der eigentliche SPF Eintrag hier ist etwas erweitert, da neben outlook.com auch noch andere zusätzlich eingebundene Server sendeberechtigt sein sollen. Der von MS vorgeschlagene SPF Record ist normalerweise eh immer noch den eigenen Bedürfnissen anzupassen.

Lync’s SRV Einträge bei Host Europe für E-Tarifler oder Teil-Redelegation in P1

Beim Einrichten des E-Tarif Abos für einen meiner Kunden heute ist mir aufgefallen, dass zum einen die Bezeichnungen etwas abweichen von dem Beispiel, das Microsoft liefert und dass man bei der Schreibweise der SRV Einträge, die für Lync notwendig sind, den Unterstrich im Feld Service weglassen muss. MS sagt: _sip und HostEurope verlangt die eingabe als sip – fügt den _ aber nachher selbst wieder dazu. Als Hostname gibt man das von Microsoft vorgeschlagene Ziel ein und nicht die eigene Domäne.

So schauts am Ende aus, wenn die SRV richtig eingetragen sind:

 

5 Kommentare zu “Host Europe und Office365

  1. admin Autor

    Hi Amiro,

    Auf der Seite „Über mich“ ist ein Kontaktformular.. schickst du mir bitte deinen Domänennamen, dass ich mal mit NSLookup schauen kann, was da nun bei MX und den SRVs steht?

    Antworten
  2. Amiro

    Hi, das ist wirklich eine fantastische Anleitung.

    Ich habe zwar alles genau so gemacht aber leider erkennt Microsoft weder die SVR Einträge SRV Einträge nicht genau so handelt es sich mit dem MX Eintrag. Die CNAME und TXT Einträge hat Microsoft akzeptiert …

    Hast du irgendwelche neue Erkenntnisse.
    VG Amir

    Antworten
  3. kurt

    super Anleitung – das versuche ich mal – vielleicht klappt es dann

    Antworten
    1. admin Autor

      Sag Bescheid, obs funktioniert hat.. Bei den Anleitungen weiss ich immer nie, ob die nicht inzwischen überholt sind und wieder aktualisiert werden müssen, da freue ich mich immer über Feedback.

      PS: MS versteckt die Standardeinträge bei unter Verwalten > Domänen > deinedomäne.de > DNS verwalten nun hinter einem Link „Standard DNS Einträge“ oder so.. da muss man erst drauf klicken, bis die komplette Liste der DNS Einträge angezeigt wird.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.