Jul 11 2011

Office 365 und die Smartphones

veröffentlicht in Kategorie Computer, Office365  

Über Microsofts neuen Online Dienst Office 365 hab ich ja schon mehrfach was geschrieben, heute mal Infos zur Nutzung von Office 365 mit verschiedenen SmartPhones – und dabei auch soweit möglich, die Unterschiede zwischen den Office 365 P-Tarif und E-Tarifen aufschlüsseln.

Exchange Nutzung:

Grundfunktionen von Exchange Office365 funktionieren mit jedem SmartPhone OS, welches Kompatibilität mit Exchange ActiveSync mitbringt, das sind neben iOS, WinMobile, Windows Phone 7, die meisten Androids, die Nokia E und N Serien, sowie Palm. Auch Blackberry ist nicht komplett aussen vor, mit Blackberry BIS ist der Zugriff auf Mail gewährleistet, den umfangreicheren Blackberry BES Support gibts dann allerdings nur in den E-Tarifen, Umsetzung wohl bis zum Jahresende, netterweise kein Aufpreis für BES seitens MS/RIM, BES Datentarife beim Handyprovider können aber weiterhin noch extra Gebühren kosten.

SharePoint Nutzung:

Der Zugriff aufs Sharepoint kann generell über Dritthersteller Apps aus dem AppStore/Marktplatz oder über den integrierten Browser erfolgen. Der Office Hub aus Windows Phone 7 funktioniert derzeit bei mir nur mit den E-Tarifen, zum Sharepoint der P-Tarife kann der Office Hub derzeit keine Verbindung aufbauen – trotz Mango, ein Sharepoint UPdate kommt im November 2011.

Wichtiger Unterschied: in den P-Tarifen gelingt der Zugriff aufs Sharepoint nur unverschlüsselt, erst ab dem E1 Tarif ist das eigene Sharepoint SSL verschlüsselt.

Lync:

Native Lync Clients für SmartPhones gibt es derzeit nur für Windows Phone 7, eine iPhone Variante ist war bis Jahresende 2011 angekündigt. Bis dahin muss man sich anderweitig behelfen. Wenn in Lync die externe Kommunikation mit Live Messenger nicht aktiviert ist, könnte man seine Office365 LiveID durchaus in einem Live Messenger Client oder aber einer MultiMessemgerApp wie IM+ eintragen und dann halt umständlich hin und her switchen, sonderlich praktikabel finde ich das allerdings nicht. Hier sollte MS schleunigst mit nativen Clients nachbessern.

Office 365 und Windows Phone 7

  • Alle Exchange basierten Funktionen können problemlos mit WP7 genutzt werden: das sind eMail, Kontakte & Termine synchronisieren (alles OTA, sprich kabellos). Notizen über Skydrive oder seit WP7.5 Mango auch übers eigene Sharepoint.
  • Office 365 Kunden im E Tarif können schon jetzt im WP7 Office Hub ihr Office365 Sharepoint einrichten.
  • Offizielle Unterstützung von Office 365 in Windows Phone 7 wurde mit dem im Oktober 2011 ausgelieferten  “Mango” Update für Windows Phone 7 realisiert.  Während E-Tarifler das schon die ganze Zeit recht problemlos nutzen konnten, klemmt es im P-Tarif auch heute mit Mango noch etwas. Sharepoint ist im P1 Tarif derzeit (Oktober 2011) noch nur bedingt über den WP7 Browser nutzbar, das Einbinden im Office Hub oder das Synchronisieren von Notizen im P-Tarif noch nicht möglich (notfalls über das kostenlose SkyDrive syncen.). Nachtrag: Im November 2011 kommt nun noch ein Sharepoint Update, was auch noch die letzten verbliebenen Probleme für P1 Tarifler beheben sollte.
  • Ein Lync Client ist inzwischen für WP7 verfügbar. Als Alternative könnte man anstelle von Lync auch auf LiveMessenger setzen, da ist ein sehr rudimentäres Zusammenspiel zwischen Live Messenger und Lync  möglich. Als mögliche Apps für Live Messenger kämen IM+ (gibts inzwischen als Werbefinanzierte Version sowohl als auch als Kaufversion) hier: http://www.shapeservices.com/en/products/details.php?product=im&platform=wp oder aber auch Miyowa LiveMessenger hier: http://blog.miyowa.com/

Office365 und das iPhone / iPad

In iOS4 kann der Exchange Teil von Office 365 problemlos genutzt werden, dies beinhaltet eMail, Kalender und Termine im OTA Sync mit der Cloud. Seit iOS5 gehen auch Notizen. Was nicht geht, ist der Zugriff auf freigegebene Kalender/Kontakte aus Shared Mailboxen, etc. – für Kalender im reinen Lesezugrifft hilft Lookeeloo: http://itunes.apple.com/us/app/lookee-loo/id385456868?mt=8

Sharepoint und die Office Webapps laufen nur im iOS Browser und letztere dazu nur sehr eingeschränkt (grundsätzlich kein Editieren). Mit der Unterstützung für Mobile Safari ist es ohnehin nicht weit her. Hauptproblem ist natürlich auch, dass Microsoft in den WebApps sehr stark Silverlight nutzt, was der Mobile Safari schlicht nicht kann.

Apps von Drittanbietern im AppStore verbessern die Nutzbarkeit von Sharepoint, als sehr praktisch und Office365 kompatibel hat sich SharePlus von SouthLabs erwiesen: http://itunes.apple.com/de/app/shareplus/id411466135?mt=12 .

Einen nativen Lync Client wurde von Microsoft zwar versprochen, aber ein genaues Releasedatum noch nicht angekündigt.

 

Office365 und Blackberry

Derzeit unterstützt Office365 nur den BIS Dienst, damit ist nur der Abgleich von eMail möglich. Zum Jahresende will Microsoft in Kooperation mit Blackberry Hersteller RIM jedoch einen BES Dienst zumindest für Kunden in den E-Tarifen anbieten, mit dem auch Kontake und Kalender synchronisiert werden. Dieser BES Service soll ohne Zusatzkosten bereitgestellt werden, jedoch verlangen viele Handynetzbetreiber weiterhin erhöhte Preise für BES Datentransfers.

Eine Pressemeldung von RIM zum kommenden Office 365 Cloud Support: http://press.rim.com/release.jsp?id=5261
Die Homepage für das Blackberry Office365 Business Cloud Beta ist hier, derzeit werden auch wohl noch Anmeldungen zur Beta angenommen

 

 

Vorsicht Kostenfalle: Push Funktion

Office365 beherrscht die sogenannte Push Funktionalität, um neue eingetroffene Informationen an die verbundenen Geräte zu melden. Diese sehr praktische Funktion hat für Handys allerdings auch 2 Nachteile:

  • zum einen steigt der Stromverbrauch des Handys, da eine Datenverbindung zum Exchange Server regelmäßig aufgebaut werden muss. Die Akkulaufzeit Ihres Handys kann also merklich verkürzt werden und Sie müssen gegebenenfalls früher wieder zum Aufladen an die Steckdose.
  • zum anderen sorgt der Pushdienst für andaueren Datenverkehr, der in Handynetzen teuer bezahlt werden muss. Wir empfehlen den Pushdienst nur dann zu nutzen, wenn Ihr Handyvertrag eine Internetflat beinhaltet. Und achten Sie bei Auslandsaufenthalten besonders auf Ihr Datenvolumen!

Die Pushfunktion kann in den eMail Einstellungen Ihres Handys deaktiviert werden.

Beim iPhone:

Einstellungen > eMail, Kontakte, Kalender > “Datenabgleich” und dort im Punkt Erweitert dann noch etwas genauer, Postfach bezogen.

Bei Windows Phone 7:

Einstellungen > E-Mai-Konten > “Names des Kontos” > “Neue Inhalte herunterladen”. Ist dort “bei Eintreffen” gewählt, wird Push verwendet.

One response so far

One Response to “Office 365 und die Smartphones”

  1. georgon 30 Oct 2014 at 08:33

    hallo stephan,
    für ios und shared mailboxes auf 365 funktioniert folgendes tool:
    -> http://www.skyfillers.com/de/entwicklung/apps/colup.html

    die knapp 5€ sind immer noch wesentlich günstiger als ärger mit dem anwender
    ;-)

Trackback URI | Comments RSS

Kommentar dazu? (Geht anonym und ganz ohne Anmeldung)