Jun 28 2011

Fritzboxs geheime IPs

veröffentlicht in Kategorie Computer  

Eher weniger bekannt: die Notfall IP  der Fritzbox 192.168.178.254 – zu Nutzen wenn man die StandardIP vergessen hat und überhaupt nimmer auf die Fritzbox kommt. Und nun kommt noch eine Dritte IP: Schaut man sich den Netzwerk Traffic an. dann findet man neben der Default IP 192.168.178.1 auch die 192.168.178.2 belegt von einem der optional aktivierbaren Serverdienste meiner Fritzbox 7270. Ei schau, wer hats gewusst? Jezt wird mir auch klar, warum ich neulich so Probleme mit dem AP mit statischer IP auf der .2 hatte…

3 responses so far

3 Responses to “Fritzboxs geheime IPs”

  1. anetteon 29 Jun 2011 at 22:16

    192.168.178.254 funktioniert bei meiner Fritzbox 7390 nicht, bekomme ein Timeout.

  2. adminon 29 Jun 2011 at 22:24

    Ich weiss nicht, ob dir das nicht eh klar war, aber damit diese Notfall IP funktioniert musst du zuvor deinen PC manuell auf eine IP innerhalb 192.168.178.* stellen. Dann erst klappt der Aufruf über diese IP. Es soll wohl auch Fritzbox Versionen geben, wo zusätzlich dieser so vorbereitete PC dann noch am ersten LAN Port angeschlossen sein muss, damit es funktioniert. Hoffe das hilft Dir weiter. Thx fürs vorbeischauen!

  3. Fredon 06 Jul 2011 at 09:33

    Wo findet man solche Informationen?

    Wir haben seit Monaten Probleme mit unserer FritzBox (3x getauscht). Alle paar Tage führt die Box unerwartet einen Reset aus und geht dann in eine “schöne” Reset-Schleife über.
    Aus der kommt man nur noch raus, wenn man sie stromlos macht, die Netzwerkkabel zieht, ohne Netzwerkkabel wieder unter Strom setzt, wartet bis WLAN aktiviert ist und dann erst wieder das Netzwerkkabel einsteckt. Ich zähle jetzt lieber nicht auf, was wir schon alles unternommen haben, um das Problem zu beheben (Tauschen hilft ja leider nicht).

    Es war der LAN-Drucker. Da der über DHCP Probleme machte, haben wir den irgendwann mal fest auf die .2-IP-Adresse gesetzt. Rückblickend muss ich dann leider auch noch bestätigen, dass die Probleme fast gleichzeitig mit der Zuweisung der festen IP anfingen. Wie soll man darauf kommen, dass man die nächste freie IP-Adresse nicht fest vergeben kann?

    Ich hatte den Drucker schon immer in Verdacht – konnte es ihm aber nur nie beweisen.
    Dann können die FritzBox und ich doch wieder Freunde werden ;)

    Danke! Auch pauschal für ein paar weitere Tipps, die ich hier gefunden habe … sonst wird das noch lästig :)

Trackback URI | Comments RSS

Kommentar dazu? (Geht anonym und ganz ohne Anmeldung)