Schreck am Nachmittag: Auge zu beim Hund

Von | 13.05.2011
Da schau ich gestern doch meine Fellnase an und bekom einen Mords Schreck: das rechte Auge ist zugekniffen, verquollen, es suppt und überhaupt ergab der „Kleine“ ein eher jämmerliches Bild.

Das mit der Pfote dran rum reiben war dann wohl auch ned hilfreich. Dabei war er doch vor ned ganz ner Viertelstunde quietschvergnügt. Also ab zum Onkel Tierarzt, da wurde erst mal die Hornhaut gecheckt, ob es Verletzungen gibt. War zum Glück nicht der Fall, dann grosszügig mit Augensalbe „Isopto-Max“ eingeschmotzt und wieder ab nach Hause. Alle paar Stunden gabs einen Nachschlag und heute sieht die Welt schon wieder deutlich besser aus. Vermutlich hat er sich beim durchs Gebüsch räubern das Auge etwas ramponiert oder bei der täglichen Buddelorgie im Garten.

Heute schauts schon wieder deutlich besser aus..

Wird doch kein Piraten-Hund, heute gehts schon wieder...

Nächste Woche gehts dann trotzdem nochmal zum Doc, nochmal gucken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.