Sep 29 2010

2 Oldie MMOs revisited: DAoC und LotRO

veröffentlicht in Kategorie Gaming  

Nachdem nun schon ein paar Jahre ins Land gegangen sind und die AUswahl an aktuellen MMOs post WoW loeider arg zu wünschen übrig lässt, hab ich mir gedacht: schaust halt mal an, was die 2 Oldies Lord Of the Rings Online und Dark Age of Camelot so treiben…

 

Dark Age of Camelot hat neben seinem Setting in der Welt König Arthurs und Camelot vor allem die auch heute noch eher seltenen Realm vs. Realm PvP Schlachtfelder – die allerdings oft bis zu Unspielbarkeit laggten, wenn mehr als 20 Leute sich im jeweiligen Spielfeld aufhielten. Verschiedene Spiele-Server Typen von “Normal” über volles PvP, reiner CoOp Server bis hin zu den Origin Spieleregeln bot DaoC eigentlich für jeden Geschmack etwas.

Den Client als Vollversion nebst allen Erweiterung gibt’s für’n Apple und nen Ei, ein 14 Tage Testaccount nebst Download Client findet sich auf der Homepage. Die Abogebühren sind wie gehabt mit knapp 14,- Euro im Monat genretypisch “teuer”.

Meine alten Charaktere waren sogar noch vorhanden, allerdings ebenfalls noch vorhanden war die sehr betagte Grafikengine und die fürchterlich unkomfortable Nutzeroberfläche. Kurz gesagt: nach ein paar Stunden Wiedersehensfreude ergriff ich dann doch die Flucht. Ob das Lag in den Realm Schlachten nun verschwunden ist, kann ich nicht sagen, die Serverpopulation war zu gering, als dass ich großangelegte Schlachten hätte testen können.

Ein modernes MMO sieht nicht nur anders aus (wobei die Grafik eigentlich gar nicht so wichtig ist), es bietet vor allem aber eine komfortable UI, die Serverpopulation hat ein kritisches Level leider unterschritten, DaoC damit meiner Meinung also sein Mindesthaltbarkeitsdatum deutlich überschritten.

 

Der Herr der Ringe Online (oder kurz & englisch LotRO) hat sich seit meinem letzten Besuch hingegen deutlich verbessert.  Als Abonnent auf Lebenszeit erwartete ich selbstverständlich, das meine Charaktere noch spielbereit zur Verfügung stehen und wurde nicht enttäuscht, wenn ich auch den Server erst umständlich suchen musste, auf dem diese nach zig Server-Merges nun letztendlich gelandet waren.

LotRO will in Kürze nun den Schritt zum “Free to Play”-MMORPG wagen – finanziert durch eine “Item Mall”, in der Questpacks, Spielerweiterung, gegen echtes Geld erhältlich sind – anstatt wie bisher monatliche Gebühren zu verlangen. (Wer wie ich Lifetime Abo hat oder lieber monatlich bezahlt, anstatt für alles extra zu bezahlen, kann auch weiter Abonnent bleiben)

Die Population auf dem Server ist überraschend hoch und gut verteilt über alle Levels. Leider kämpft Turbine respektive Codemaster gerade mit einem fiesen Lag auf dem Server, den ich so seit Beta Tagen eigentlich nicht mehr gesehen hatte. Dieses Lag wollen se noch beheben, bevor die Free 2 Play Varianten in Euroland online geht (in den USA ist es schon umgestellt), bis dahin kann man sich ja noch mit der 14 Tage Demo (die gerüchteweise nicht abläuft bis zum Start des F2P) behelfen, oder aber – Geheimtipp – man kauft sich für deutlich unter 10,- im Versandhandel die Vollversion inkl. der Minen von Moria Expansion und spart so viele viele Euros…

Die Grafik finde ich auch für heutige Verhältnisse noch hübsch, der Client ist komfortabel in der Benutzung, der Sound ist gut, was will man mehr? Ach ja, die 2 Todsünden LotROs von damals: ganz ekliger Gruppenzwang und schnarch langsames Kampfsystem, wie sieht’s damit heute aus? Der Gruppenzwang wurde gründlich abgeschafft, LotRO ist heute komplett Solo spielbar (und zwar nicht nur so nach dem Motto “geht so, aber lieber stech ich mir’n Auge aus”, sondern wirklich gut Solo spielbar, inkl. der Story/Book Questlinie). Die Kämpfe wurden deutlich beschleunigt, was sich früher über Minuten hinweg zog und zu Tode langweilte spielt sich heute angenehm flott. Neue Spielmodi wie z.B. die Skirmishes (Instanzen für Solos, Duos, kleine Gruppen oder komplette RAIDs), Duelle als weitere Option neben dem Monsterplay sowie eine ganze Ecke an neuen Gebieten, Questen und Aufgaben sorgen dafür, dass immer ordentlich was zu tun ist. PvP-Spieler werdenaber mit LotRO immer noch nicht glücklich.. Eine Runde Mitleid :-)

LotRO hat ganz eindeutig ein “Kauftipp” verdient, ob nun Free 2 Play oder mit gekaufter Vollversion. Letzteres macht für Sparfüchse übrigens am meisten Sinn, vor allem solang man es im Versandhandel nebst 30 Tage Gametimecoupon für wenige Euros nachgeworfen bekommt: wer einmal ein Abo hatte, behält zahlreiche Vorzüge des Abo Accounts auch dann noch, wenn er später auf Free2Play umstellt.

No responses yet

Trackback URI | Comments RSS

Kommentar dazu? (Geht anonym und ganz ohne Anmeldung)