May 31 2010

Triocity – Gläserne Stadt in neuer Version

veröffentlicht in Kategorie Lokales  

Nachdem heute im Südkurier über die Expansionspläne der Triocity Macher berichtet wurde (und mir noch eine Anfrage im Hinterkopf herumgeisterte), hab auch ich mir die Seite mal wieder angeschaut und siehe da…

Fast alle meine Kritikpunkte an TrioCity.de hat Triomedia in der neuen Version 1.6 inzwischen ausgebügelt. Das Design ist zwar immer noch auf der eher schlichten, aber dafür nun zweckmäßigen Seite – eine deutliche Verbesserung. Auch der Einsatz der Google Maps macht sich zumindest optisch bezahlt. Von der Useability des Ganzen bin ich immer noch nicht begeistert, aber lassen wir es gut sein.

Der große mögliche Lapsus dieser aktuellen Version von Triocity.de könnte die Umstellung auf MS Silverlight sein, dessen Einsatz als Player für die Panoramas noch etwas verfrüht erscheint, denn die Verbreitung dieser Flash Alternative ist zwar in den letzten 1-2 Monaten dank Win7 drastisch von 50% auf ca. 65% angestiegen  (Quelle: Netzwelt.de), aber mir persönlich wären das *heute* noch immer zu viele potentielle Kunden, die leider draußen bleiben müssen. Webmasterpro bringt es noch im März salopp auf den Punkt: “Silverlight ist noch nicht massentauglich”.

Nichts desto trotz: das Projekt Triocity befindet sich nun auf einem besseren Weg, der bei den neu gesteckten Zielen ( “via Suchmaschine „Google“ bei Suchanfragen auf die vorderen Plätze zu gelangen.” – Südkurier ) aber auch noch ordentlich steinig werden könnte.


Somit kommen wir zum Teil 2 dieses Posts,

…aus aktuellem Anlass und nachdem mein Antwortversuch im Sande verlief, auf diesem Weg:

Lieber Herr L.,

Im Südkurier sprechen Sie vom Mitmachen (Zitat: „Machen Sie mit, erzählen Sie es weiter. So eine Seite lebt davon, dass sich alle beteiligen.“). Wo kann ich das bei TrioCity? 

Falls Sie Feedback als Teil der Beteiligung suchen, sollten Sie eine Möglichkeit bieten, dieses Feedback auch abzugeben. Die Netz-Community gibt dies in der Regel gerne und reichlich. Dazu würde ein einfaches Formular auf der Seite sogar erst mal ausreichen. Ein Mitmachen in Form von für Sie Werbung machen (“erzählen Sie es weiter”), das muss man sich verdienen.

Vielleicht hat Sie mein erster Blogpost und die 3 Kommentare meiner Besucher über TrioCity gestört, gut möglich. In gewisser Weise müssen Sie es jedoch ähnlich gesehen haben, sonst würde ich noch immer auf die alte Version blicken, wenn ich Ihre Seite aufrufe, nicht? Dieser Blogpost war Feedback und ich habe es weitererzählt – und die 3 Kommentare dazu eine für mein Blog überraschende riesige Resonanz an Leuten, die ebenfalls Feedback abgeben wollten.

Hier in diesem kleinen Blog kann jeder sein Feedback gerne auch anonym und ohne Anmeldung als Kommentar hinterlassen, hätten Sie übrigens auch tun können. So schrecklich schwer ist es also nicht, mir etwas mitzuteilen.  Für Sie als Betreiber einer aufstrebenden Internet Plattform sollte dazu WhoIs ein Begriff sein, was die Recherche nach meiner Person deutlich erleichtert hätte. Auf meine eMail-Antwort auf Ihre telefonische Nachfrage zu meiner Person bei einem meiner (völlig unbeteiligten) Geschäftspartner haben Sie dann leider nicht mehr reagiert.

Und Ja, das Internet wimmelt nur so von Blogs, Social Networks und Communitys, wo jeder unter Pseudonym seine Meinung sagen kann und es auch tut – und das ist gut so! 

Sofern das nicht falsch an mich übermittelt wurde: Nein, das ist auch gar nicht feige, so tickt das Web 2.0, mit dem Sie und an anderer Stelle in anderer Form auch ich beide unser Geld verdienen möchten. Sie versuchen ja inzwischen das “Social Web” für sich zu nutzen, siehe Ihr neu hinzugefügter “Add to Any” Kasten, sollten Sie dann aber nicht auch die Gepflogenheiten des Social Web zumindest respektieren – die Nutzung von Pseudonymen gehört da unumstößlich dazu.

PS: noch ein letztes Feedback: Ihre Datenschutzklausel im zugegeben schon seit einer Weile funktionierenden Impressum sollten Sie nun seit der Verwendung der Add to Any Erweiterung aber unbedingt noch anpassen.. und denken Sie auch an die Google Analytics Problematik..gerade wenn Sie den Platzhirschen in FN künftig auf den Pelz rücken wollen. Die Abmahn-Geier lauern an jeder Ecke und die 2 Sachen könnten schon reichen. Auch im beschaulichen Markdorf hats da schon einige Kollegen und Kunden erwischt.

Nachtrag:

Inzwischen lese ich auch zum ersten Mal den Preis, den die Gewerbetreibenden für ein 360° Panorama sowie die Einbindung in die TrioCity Seite bezahlen sollen, der liegt bei 390,- Euro für das Panorama, welches man auch anderweitig benutzen kann, z.b. auf der eigenen Homepage, sowie die Einbindung in das TrioCity Portal mit einer eigenen einzelnen Seite für 3 Jahre. Langer Rede, kurzer Sinn: der Preis ist fair.

Als ich das letzte Mal die Preise für solche Panoramas recherchiert hatte, lagen diese deutlich drüber – nur fürs Panorama. Man kann nun vom Nutzen / Zugkraft der TrioCity Seite halten was man mag, mir würde spontan keine billigere Profi-Alternative einfallen, an ein Panorama zu kommen, von dem her könnte ich mir sehr gut vorstellen, auch mal einen Kunden an TrioMedia zu verweisen – und auf einen Flash Player bestehen.  Die 3 Jahre Aufnahme ins Portal ist dann Nebensache. Als einzige Präsenz im Web, also ohne eigene Homepage, würde ich von dem Angebot jedoch abraten. Eine kleine “Webvisitenkarte” lässt sich bei nicht so drastisch höheren Kosten gezielter in den Suchmaschinen/Google positionieren und extern verlinken, als eine Seite im Portal: erfolgreich ist, wer im Web Google gefunden wird.

5 responses so far

5 Responses to “Triocity – Gläserne Stadt in neuer Version”

  1. […] geäußerten Kritikpunkte an TrioCity.de sind inzwischen hinfällig. Hier meine neue Meinung zu TrioCity – Gläserne Stadt in neuer Version. Ich hab lang überlegt, ob ich den Post nun löschen sollte, aber ich denke, es dürfte hilfreich […]

  2. R. Herbston 03 Jun 2010 at 15:27

    Hallo

    Ich finde die Aussagen von Triomedia auch immer wieder sehr
    übertrieben. Sie möchten Profis sein, kommen aber mit einer
    so einfachen Seite daher.

    Auf der Internetseite http://www.sightwalk.de sind wirkliche Profis
    am Werk und so sieht die zukünftige Virtuelle-Tour auch aus.
    Vielleicht auch bald am Bodensee.

    Im Südkurier schreiben Sie, dass die Idee nun patentrechtlich geschützt ist.
    Müssen die Anderen nun Ihre Virtuelle-Touren aus dem Internet nehmen!
    Die von http://www.Sightwalk.de waren bereits 1 Jahr vor Triomedia im Internet
    vertreten.

    Wer hat nun von wem die Idee gehabt?
    Da http://www.Sightwalk.de professioneller ist, ist dies nicht wirklich eine Frage.

    Außerdem kann die Seite Triocity wieder nicht jeder anschauen und die
    Ladezeit ist immer noch zu lange. Wenn man eine Technik verwendet
    wo nicht alle in den Genuß kommen ist dies doch nicht wirklich sinnvoll.
    Vielleicht sollten alle nach Markdorf ziehen und die neue Technik bei jedem
    PC von Triomedia eingestellt werden.

    Sehr interessant ist auch, dass die Personen sehr in die Breite gezogen
    werden. Bei Triocity ist man dann plötzlich sehr dick. Darüber werden sich
    die Frauen sicher nicht freuen.

    Meine Empfehlung lautet http://www.sightwalk.de. Auch wenn ich nichts daran
    verdiene. Aber ich Empfehle immer gerne gute Arbeit.

    Viele Grüße von
    R. Herbst

  3. adminon 03 Jun 2010 at 17:38

    Hmm.. hab mich grad ein bissl durch sightwalk durchgeklickt.. Also entweder laden die Panoramas grad nicht richtig bei mir oder da steckt sonst irgendwo der Wurm drinn, denn teilweise scheinen die Panos bei sightwalk nur in LoRes zu laden, da sehen die von TrioMedia dann schon deutlich besser aus.

    Was Funktionen angeht, jo, die Twitter Integration finde ich ne gute Idee. Die OpenStreetMap Karte funkt bei mir z.b. nicht, aber der Ansatz Karte und Pano auf dem selben Screen ist besser, hatte die alte Version von TrioCity ja auch schon..

    Ich glaub, das muss ich mir mal nochmal daheim am PC anschauen, denn so wie sightwalk jetzt grad bei mir aussieht, kann das nicht normal sein. HIe rmal ein Screenshot, wie das bei mir ausschaut: http://www.imagebanana.com/view/7st0sv82/sightwalk.JPG

  4. R. Zankeron 08 Jun 2010 at 13:17

    Hallo Montain-Prophet,
    ich fange mal mit meinem Kommentar von unten her an:
    TrioCity® ist patentrechtlich geschützt. Dieser Schutz bezieht sich auf den Markenname, Logo und die damit verbundenen Unterprodukte. Dies ist ähnlich wie bei Suchmaschinen zu sehen, hier kann auch nur der Markenname geschützt werden, nicht aber die Tatsche, dass es mehrere Suchmaschinen am Markt gibt.
    Die Seite TrioCity wird gerade noch um einige Funktionen erweitert, wie zum Beispiel eine Suchfunktion, die auch die PopUps ausliest, was im Gegensatz zu sightwalk nicht geht. Hier kann man auch leider nicht in die Firmen, Läden und Lokale gehen und dementsprechend auch nicht nach Marken oder Produkten suchen. Ebenfalls kommt demnächst ein Veranstaltungskalender dazu der sowohl, lokal, regional und überregional strukturiert ist. Neu wird auch eine Community-Chat Funktion sein, dies dauert aber noch eine kleine Weile, dann kann man sich auch via Block äußern und austauschen. Ähnlich wie bei unserer ersten Fassung hat sightwalk leider extrem lange Ladezeiten und die Panos sehen sehr pixelig aus. Die Ladezeiten resultieren zum Beispiel auch aus der Tatsache, dass Flash zum Einsatzt kommt. Wir haben lange diskutiert, auf welcher Technik wie die neue Fassung aufbauen sollen und haben uns dann auf Silverlight geeinigt, da es die zukunftsfähigste Technik ist. Da Mikrosoft die Meisten Betriebssyteme im Markt hat, erreichen wir hiermit auch die breitetste Masse (läuft übrigens auch problemlos auf dem Mac). Irgend einen Tot muss man wohl sterben.
    Das Design wird sich ebenfalls noch verändern. Wichtig ist erst mal, dass es ein schnelles und funktionsfähiges Portal wurde. Der Rest kommt. Die Straßen und Ortsnavigation wird derzeit auch noch überarbeitet.

    Viele Grüße
    R. Zanker

  5. adminon 08 Jun 2010 at 14:52

    Hallo Herr Zanker,

    Tjo, ein Tod muss man in der Tat sterben. HTML5/WebGL ist ja noch nicht soweit und Java Viewer will heut auch keiner mehr sehen – ok, ich zumindest nicht. Die “breiteste Masse” erreichen Sie heute jedoch mit Silverlight definitiv nicht. Flash über alle Plattformen gerechnet dürfte heute bei 90% oder höher liegen. Zur Not geht Silverlight nicht nur auf Mac, auch auf Linux wäre die Nutzung möglich, allein es fehlt an der installierten Basis. Ich würd mir mal nen kleinen Zähler einbauen, wieoft ein Pano nicht angezeigt wurde, weil Silverlight nicht vorhanden war.

    Nungut, im Prinzip brauchts primär erst mal nur einen guten Verkäufer, um Silverlight an den Mann zu bringen und da mach ich mir bei Ihnen keine Sorgen.

    Aber als kleiner Verbesserungswunsch: Alternativ ein Foto einblenden und nicht nur die leere Seite mit dem Link zum Plugin stehen lassen?

    Meine Wunschvorstellung wäre: parallel eine ansprechende gestaltete hauptsächlich auf Fotos gestützte Navigation durchs Städtle zu schaffen. Dazu User Contributed Content in Form von ergänzenden Bilduploads, dort wo die Panos Lücken lassen.

    Anstelle der Google Maps hätte ich persönlich auf offenes Kartenmaterial und meine eigene “API” für die Points of Interest gesetzt. Die aktuelle Umsetzung ist mir 1 Klick zuviel.

    Community Features klingen gut. Regionale Kalender auch. Schauen wir gespannt auf Version 2.0?

Trackback URI | Comments RSS

Kommentar dazu? (Geht anonym und ganz ohne Anmeldung)