Feb 26 2010

Asus EeePC 1005HA Netzteil kaputt und lausiger Support

veröffentlicht in Kategorie Computer  

Gerade mal 2 Monate ist mein neues Asus EeePC 1005HA-M Netbook jetzt alt. Von diesen 2 Monaten konnte ich es genau 1 Monaten nutzen. Danach starb das mitgelieferte Netzteil einen stillen Tod. Die kleine blaue Leuchte leuchtet nicht mehr blau, das Netbook kann nicht mehr geladen werden, am Netzteil kommt kein Saft mehr raus.

Mit dem Netzteil des Kollegen funktioniert es wunderbar. Die Asus Hotline akzeptiert zwar die Einsendung nur des defekten Netzteils zur Reparatur, aber trägt nur dann die Versandkosten, wenn ich auch das problemlos funktionierende Netbook mit einsenden würde. Also bezahlte ich selber das Porto und nun warte ich seit 4 Wochen auf ein funktionsfähiges Netzteil – die Online Reparatur Auftragsanzeige steht jetzt seit Wochen auf: Ersatzteil fehlt, bitte warten. Einen Termin gibt es nicht. Dafür gibt es zig Stimmen im Netz, denen ein ähnliches Schicksal zuteil wurde. Ich bin versucht zu sagen, das hübsche kleine 40W, 19V, 2.1A Netzteil ist ein Schrottding, das wohl reihenweise die Grätsche macht und Asus Support pendelt zwischen Wachkoma und Valium.

Also dachte ich, bin ich schlau und kauf mit so ein Universal Notebook Netzteil von Hama, Belkin oder ähnliches. Falsch gedacht: Asus hat in den aktuellen EeePC Netbooks den Stromstecker geändert und nutzt nun so einen winzig kleinen Stecker, (2.5*0.7 mm Abmessungen) alle Universalnetzteile im örtlichen Mediamarkt, obwohl explizit Asus EeePC drauf steht, kommen jedoch mit dem fetten Stecker. Diesen neuen Mini Stecker gibt’s nur bei den kleinen Universalnetzteilen aus der Kleingeräte Abteilung, die aber nicht genug Saft für das Netbook liefern. Also kauft man halt 2 neue Netzteile und schnipp-schnapp Kabel ab, bastelt man sich für 60 Euro was passendes zusammen. Immer noch billiger, als bei Asus ein Ersatz-Netzgerät zu kaufen, das soll lt. MediaMarkt nämlich 89,- Euro kosten.. Haha, 89,- Euro fürs Netzteil? Vorher kauf ich für 249,- ein neues Netbook. Zumal die Befürchtung besteht, dass das neue Netzteil dann auch nach nem Monat das Zeitliche segnet. Asus Support vermag mich überhaupt nicht zu begeistern.

Weiterführende Infos und ein Fix des Netzteil Serienfehlers: http://forum.eeeuser.com/viewtopic.php?id=73638&p=1

 

In diesem Thread wird auch ein Fix für das Problem genannt: Man lege das kaputte Netzteil für ca. 15 Minuten ins Gefrierfach, danach funktioniert es wieder. Ich sag jetzt mal nicht, was ich davon halte, meine Hardware einfrieren zu müssen, damit ich diese nutzen kann.

Ausprobieren kann ich es selber leider nicht, denn meines ist nun die 5. Woche in Reparatur…

Nachtrag 04.03.:

Das Ersatz Netzteil kam inzwischen an. Anstelle des defekten EnerMax kommt das neue Netzteil nun von Delta Electronics, ist aber ansonsten auf den ersten Blick identisch. Im Netz hält man das Delta Netzteil bislang für “fehlerfrei”. Wer kann, sollte also vor dem Kauf in den Karton gucken, welches Netzteil drin steckt.. EnerMax: Finger weg.. Delta: ok

Nachtrag November 2011:

Mein Reparatur Netzteil hat bisher klaglos gehalten, aber inzwischen gibt es Ersatzteile auch zu fairen Preisen im Handel, die folgenden Modelle sind mit dem 1005HA und vielen anderen Asus Eee PCs verwendbar:

Netzteil 19V 2.1A 4oW

7 responses so far

7 Responses to “Asus EeePC 1005HA Netzteil kaputt und lausiger Support”

  1. Anonymouson 06 Nov 2010 at 00:39

    Also mit dem einfrieren hört sich komisch an, aber geht!!!

  2. adminon 06 Nov 2010 at 00:51

    Tjo, ich bin dann aber doch froh, meines getauscht bekommen zu haben. Das Austauschnetzteil funktioniert seit dem ohne Murren und ohne Ausflüge ins Gefrierfach. Das Hama Universal Netzteil hat jedoch inzwischen nen Wackelkontakt. Irgendwie taugt Hama auch nicht so wirklich..

  3. hxion 14 Mar 2011 at 15:47

    also ich habe von werk aus das netzteil von delta gehabt und das ist offenbar ebenso lausig konstruiert wie das von enermax, denn meines ist jetzt zum zweiten mal ausgefallen. mein kühlfach versucht gerade sein bestes, um es wieder zum laufen zu bringen…

  4. Dietrichon 29 May 2011 at 18:07

    habe das gleiche Problem. Bei mir hat es ohne Aktivität am PC plötzlich die Sicherung des Stockwerkes rausgehauen. Vorher schon immer ungewöhnlich heiß.
    Als Garantie bei Media-Markt. Noch keine Antwort nach 1 Woche. Hama-Universalnetzteil geht als Ersatz, lädt aber seltsamerweise die Batterie nicht auf. Hoffentlich ist das Netbook nicht auch kaputt.

  5. kimikazeon 29 Aug 2011 at 16:59

    Ich verstehs zwar nicht, aber bei mir hat die Methode 15 Minuten ins Gefrierfach auch funktioniert. Hat jemand dafür eine physikalische Erklärung??

  6. Fabion 20 Sep 2011 at 16:56

    Bei mir wird das Netzteil beim Laden extrem heiss. Ich vermute das das Teil mehr als labil konstruiert ist. Nach beinahe jedem Steckdosenwechsel faellt bei mir das Netzteil aus, d.h. das blaue Licht geht nicht an. Tja und nach etwas Wartezeit geht es dann meistens wieder. Ein Dauerzustand ist das auf keinen Fall. Ich werde wohl mal mit Amazon (da ist das gute Teil her) ueber einen Austausch verhandeln muessen …

  7. schangon 27 Oct 2013 at 12:58

    Aus dem winzigen Stecker kommt bei mir auf einmal Qualm statt Strom….Ist für 40 W doch ein bisschen zu klein gebaut. Muss neues Ladegerät kaufen.

Trackback URI | Comments RSS

Kommentar dazu? (Geht anonym und ganz ohne Anmeldung)