Zensursulas geheime Sperrliste – Tool zum Prüfen, was gesperrt ist

Von | 28.06.2009

Anonymous, die durch Ihre Flashmobs bekannt gewordene Protestgruppe anonymer Internet User, hat ein Tool veröffentlicht, mit dem man testen kann, welche bzw. ob eine Domäne auf der so hoch geheimen Sperrliste seines eigenen Providers blockiert wird.

Die Bedienung ist recht einfach: Domäne eintippen, dann wird eine DNS Abfrage beim eigenen Zensurprovider und eine parallele Anfrage an einen einstellbaren unzensierten freien DNS Server gestellt. Kommt es zu unterschiedlichen Ergebnissen, ist da wohl ein Stopp Schild. Ein Zugriff auf die eigentlichen Inhalte eventuell geblockter Domänen findet dabei ausdrücklich *NICHT* statt, die Abfrage eines DNS Servers  ist unbedenklich.

Das Tool eignet sich also auch als Vorabcheck, ob die Seite die man ansurfen will,  unbedenklich ist  oder ob man besser nen Bogen drum macht.

Was man aber definitiv vermeiden sollte: Wenn der Test Unterschiede ergab, dann sollte man die Seite nicht im Browser aufrufen – das wäre dann wahrscheinlich im Zweifelsfall bereits illegal.

Infos & Download hier:
http://hamburger-anon.blogspot.com/2009/06/warum-die-zensursula-dns-sperrliste-gar.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.