Jun 03 2009

Gamer in Karlsruhe unerwünscht – Aktion-Jugendkultur.de ruft zur Demo

veröffentlicht in Kategorie Gaming  

ifng_logo_question

Aktion-Jugendkultur.de veranstaltet am 05.06.2009 ab 17:00 Uhr in Karlsruhe eine Demo, um sich gegen die populistischen Pauschalverurteilungen durch die Politiker zur Wehr zu setzen.

Karlsruhe ist der jüngste Schauplatz der grandiosen und leider nicht enden wollenden Killerspieldebatte, in welcher dieses mal die CDU in Sachen Killerspiele mal wieder den Vogel abgeschossen hat. Was letztendlich die Absage der geplanten Friday Night Games zur Folge hatte, die eigentlich an diesem Tag stattfinden sollte.

 

 

Aktion Jugendkultur.de demonstriert für (Zitat von der Homepage):

  • Wir wollen nicht als Sündenböcke herhalten müssen, damit die Politik ein hübsches Thema für ihren Wahlkampf hat!
  • Wir Fordern Aufklärung anstatt populistischer Hetzreden!
  • Wir wollen unser Hobby frei ausüben und uns öffentlich darüber austauschen können und nicht nach hause ins stille Kämmerlein zurückgedrängt werden, denn daddeln werden wir immer!
  • Ein Verbot würde kaum etwas am Konsumverhalten von Computerspielen ändern, sondern nur die Spielenden ausgrenzen und verhindern, dass sie sich im realen Leben mit gleichgesinnten sozialisieren!
  • Wir wollen endlich mit dem Klischee aufräumen, dass Computerspieler die gewalthungrigen Freaks sind, als die sie in letzter Zeit dargestellt werden! Wir sind absolut friedlich und in allen Gesellschaftsschichten anzutreffen!
  • No responses yet

    Trackback URI | Comments RSS

    Kommentar dazu? (Geht anonym und ganz ohne Anmeldung)