May 21 2009

Mein Hund ist wieder krank

veröffentlicht in Kategorie Hund  

Wir haben jetzt den 3. Tag Durchfall und Blähungen bei unserem Hund. Die letzte Entwurmung geschah erst vor Kurzem, so dass wir diesmal erst mal davon ausgehen, dass Würmer diesmal nicht ursächlich sind. Futter hatten wir bereits beim letzen Mal (Februar oder so) auf eine Diät Version von Hills Lamm und Reis umgestellt. Zu Fett ist unser “AppiRottiRoo” leider auch.

 

Am Montag fing es mit dem Durchfall an. Sonst keine Auffälligkeiten. Getrunken normal und gefressen eher mehr als sonst. Nachdem es am Dienstag nicht besser war, es gesellten sich zudem noch Blähungen dazu, stellten wir nach kurzer Rücksprache mit dem Tierarzt erst mal auf Reis, gekochte Pute und Hüttenkäse um. Mittwoch Nachmittag begann er dann, sein Fressen wieder auszukotzen und trank nur noch sehr wenig. Allgemein wirkte er eher Schlapp. Verweigerte sein Fressen. Durchfall nun wieder im Gartenschlaucheffekt.

Zeit also für den Tierarzt Besuch. Natürlich wieder außerhalb der Praxiszeiten und dann grad auch noch pünktlich zum UEFA(? Ich mach mir nix aus Fußball, aber der TA vielleicht?) Anpfiff mussten wir also mal wieder die Notfallhilfe unserer Tierarztes vor Ort in Anspruch nehmen. Ich befürchte mal, der war darüber nicht sonderlich erbaut, aber leider scheint es unseren Haustieren recht egal zu sein, wer wann Sprechzeiten hat, egal wie peinlich mir das ist.

Leider ist ein TA Besuch eine einzige Tortur für unseren Hund, der sich mit Händen und Füßen, ok Pfoten, gegen das Fiebermessen sträubte. Es war nichts zu machen, am Ende war der Hund so fertig, das wir die Sache erst mal abgebrochen hatten. Da meine Frau subkutane Spritzen selbst verabreichen kann (der Vorteil, wenn man lange Jahre zuckerkranke Hunde und Katzen gepflegt hatte), haben wir uns entschlossen, ihm die Spritzen (das übliche durchsichtige Anti Durchfall Zeug und eine Oranges – vermutlich ein B-Vitamin Komplex – gegen Übelkeit. – Ich muss mir endlich angewöhnen, zu fragen, was das immer ist) wenn er sich beruhigt hat, ausnahmsweise selbst zu verabreichen. Das klappte, wenn auch nicht ganz ohne Proteste, recht gut.

Anschließend hat er dann wieder etwas getrunken und nach der kurzen Gassirunde (immer noch Durchfall in kleiner Menge) wieder.  Eine letzte Gassirunde gegen 02:00 nochmal eingefügt absolvierte er lustlos und träge, wieder paar Spritzer Durchfall, auffällig lange “Pinkelzeit”, anschließend verweigerte er wieder das Trinken (und obwohl er erst heute Abend wieder etwas zu etwas bekommen soll), versuchte ich ihn vergeblich mit einen klitzekleinen Stück Pute zu verführen. Absolut kein Interesse. Die Nacht über verbrachte er auf seiner Couch, sehr passiv. Die Blähungen hatten deutlich nachgelassen (Gott sei Dank!).

Heute Morgen die erste Gassirunde wirkte er wieder etwas motivierter, inkl. eines halbherzigen Versuchs, Nachbars Katze zu jagen. Wieder geringe Menge an Durchfall, jetzt mit leichten Blutspuren, was allerdings bei einer Darmreizung noch nicht unbedingt Grund zur Panik ist. Wieder heim gekommen mussten wir ihn zum Trinken überreden. Der Putentest war diesmal erfolgreich, er nahm sein kleines Häppchen. Seitdem liegt er nun an seinem Lieblingsplätzchen und döst vor sich hin.

Zu Essen bekommt er erst heute Abend wieder etwas. Das bereits von früher bekannte Spezialfutter bei Darmproblemen von Hills vom Tierarzt.

Um eventuell weitere Untersuchungen beim Tierart überhaupt zu ermöglichen, bekamen wir vom Tierarzt ein große Tube Beruhigungsmittel (Sedalin Gel), welches wir ca. eine halbe bis 3/4 Stunde vor dem Tierartbesuch verabreichen sollten. 2 Teilstriche (1 pro 20Kg Hund), ins Maul. Denn nochmal so eine Tortur wollen wir dem Hund und uns allen nicht zumuten und wenn das jetzt nicht schnell in Griff kommt, wird eine ausführliche Untersuchung absolut unverzichtbar sein.

Tierarztkosten für den Einsatz bisher: 65,- Euro.

4 responses so far

4 Responses to “Mein Hund ist wieder krank”

  1. adminon 31 May 2009 at 21:02

    Kurzes Update: Wir sind nach ein paar Tests jetzt erst mal zur Überzeugung gekommen, dass es wohl eine allergische Reaktion auf sein Futter war. Nun beginnt das große aussortieren, aber nun gehts ihm erst mal wieder besser.

  2. Durchfall beim Hundon 28 Feb 2012 at 17:20

    Hey, eine klasse, informative Seite hast Du hier zusammengestellt. Da mein Hund immer sehr viel mit Durchfall zu kämpfen hatte, habe ich mich darüber sehr ausführlich informiert.

    Eine Reis und Hüttenkäse Diät bietet sich bei Durchfall bei Hunden an. Es sollte allerdings darauf geachtet werden, dass gewöhnlicher Kochbeutel Reis gegeben wird, dieser hat die Eigenschaft Feuchtigkeit im Kot zu binden.

    http://www.durchfallbeihunden.com

  3. Jerryon 24 Jan 2013 at 14:07

    Ich weiß nicht ob du mittlerweile dein Futter gefunden hast, aber als ich die Beschreibung las war mir sehr klar das dein Hund wahrscheinlich an einer Futtermittelallergie mit kolokartigen Nebenwirkungen leidet. Leider kommt das mittlerweile häufig vor und auch Mischlinge sind nicht davor gefeit. Hat man erst einmal die Ursache, beginnt der recht lange Weg das passende Futter zu suchen mit der bleibenden Unsicherheit, ob dies der richtigen Weg und am Ende das richtige Futter ist.
    Was viele nicht wissen. Es gibt eine Abkürzung. Und diese kommt aus dem Reich des unerklärlichen. Wir sind es gewohnt zu messen und zu untersuchen und trotzdem gibts Dinge die sich dem entziehen. Unser Goldi wurde auf anraten unserer TA einer anderen TA vorgestellt mit den Worten ich weiss nicht warum es funktioniert aber es hilft den Hunden.
    Ich drücke mich grad ein wenig komisch aus aber ich fand mich mit dem Goldi bei einer TA wieder die auch Pendlerin war und nach nur einer halben Stunde war klar der Goldi verträgt nur Hirsch und Kartoffeln. Auch wenn ich die Prozedur mehr als befremdlich fand lebe ich mit dem Ergebnis seit 1 1/2 Jahren und habe einen gesunden vitalen Hund. Der Blick über den Tellerrand hat sich gelohnt.

    Liebe Grüße

  4. Gerd Meieron 27 Jan 2013 at 23:50

    Hallo,
    ich möchte, ohne viel Werbung machen zu wollen, auf das Diätfutter der Firma Schecker hinweisen, bevor Du Dir vor lauter Hills Science keine Akkus mehr leisten kannst :-)
    Wir haben einen 2-jährigen Aussie, der sehr empflindlich reagiert, was das Futter angeht. Das Futter der o.g. Firma, insbesondere den Typ Digesti-Plus und Huhn-Reis verträgt er sehr gut. Sollte er mal Durchfall haben (teilweise bei bestimmtem Nassfutter wasserartig), dann helfen 2-3 Portionen des erstgenannten Futters.

    Gruß,
    Gerd

    P.s: Wenn zuviel Werbung drin ist, nimm es zu Herzen und aus den Kommentaren ;-)

Trackback URI | Comments RSS

Kommentar dazu? (Geht anonym und ganz ohne Anmeldung)