Apr 15 2009

MasterCard und Onlineshops – Probleme – Teil 3

veröffentlicht in Kategorie Online  

Und lustig geht es weiter im heiteren “Was geht schief mit meiner MasterCard” Drama. 2 Anrufe waren heute an der Tagesordnung. 2 Anrufe, 3 Meinungen – keine Lösung – und wieder eine ganz andere Begründung als gestern.

Anruf 1: Kundensupport der MasterCard der Sparkassen

“Die Sicherheitsprüfungen erfolgen völlig zufällig, es gibt keine Möglichkeit der Einflussnahme seitens MasterCard.” (ich vermute, es wird hier auf das ‘Neuronale Netz zur Analyse abweichenden Käuferverhaltens zur Betrugsprävention’ angespielt). Warum der Zufall hier Non-Stopp hintereinander im Falle von iTunes zuschlägt, konnte mir nicht beantwortet werden. Man könne maximal nach einem vorherigen Anruf bis zu 48 Stunden diese Sicherheitsprüfungen verhindern. Das Problem könne genauso wieder verschwinden, wie es gekommen ist – um dann am nächsten Tag, in der nächsten Woche oder nächstes Jahr wieder von vorne zu beginnen.

Der Kundensupport riet mir:

– einfach vor jeder Abbuchung bzw. alle 2 Tage die Freischaltung per Telefon zu verlangen. (Ich lache jetzt noch)

– man bot mir an, innerhalb von 5-7 Tagen meine Karte gegen eine Neue mit neuer Kartennummer zu tauschen – Gegen Zahlung von 40,- Euro Gebühr. Allerdings konnte mir die Hotline nicht garantieren, dass nicht beim nächsten Kauf bei iTunes das Spiel nicht wieder von vorne beginnt.

 

Anruf 2: Der Kartenbeauftragte meiner Sparkasse

“MasterCard führt eine ‘Schwarze Liste’ besonders gefährdeter oder oft betrügerisch verwendeter Online Shops. Wenn von einem solchen Shop auf dieser Liste bestellt wird, wird das “Sicherheitsprüfung” Flag getriggert. An diesem Automatismus sei nichts zu machen.  Die Sparkasse habe keinen Einfluss darauf.   Die Mastercard Hotline könne für bis zu 72h diese Überprüfungen blockieren.”

Er stimmte mir zu, das es völlig hirnverbrannt ist, jedes Mal wenn man die Karte nutzen will, vorher bei MasterCard anzurufen. Er bot mir an, mir kostenlos innerhalb 5-7 Tagen meine Kreditkarte zu tauschen, war aber auch meiner Meinung, das damit auch keine Garantie auf ein Funktionieren gäbe. Ein solcher Fall, bei dem tagelang in Folge diese Prüfungen anstanden, sei ihm bislang auch noch nicht untergekommen.

 

Meine nächsten Schritte sind nun:

– eine eMail an den Apple iTunes, Google/Google Checkout und Sony Playstation Network schreiben, was die von dieser Idee halten, sie könnten auf einer Schwarzen Liste unsicherer Online Angebote gelandet sein. Denn nur diese 3 Stores waren in den letzten Tagen betroffen.

– die problematischen Shops iTunes, Google Checkout und Sony PSN auf eine andere MasterCard umändern und schauen, was damit passiert. Dummerweise hab ich keine VISA Karte mehr, die hab ich neulich aufgelöst.

11 responses so far

11 Responses to “MasterCard und Onlineshops – Probleme – Teil 3”

  1. Anonymouson 24 Apr 2009 at 14:49

    Hallo!

    Ich war im Web auf der Suche ob es vielleicht Hinweise für einen aktuellen Kreditkartenbetrug oder ein Sicherheitsleck gibt. Dabei bin ich über diesen Blog gestolpert. Ich bekam nämlich vorgestern einen Brief meiner Kreditkartenfirma (Barclaycard, England) das meine Karte wegen einer Sicherheitsüberprüfung gesperrt wurden ist. Ich sollte dort anrufen und klären ob Zahlungen von mir stammen oder ob ein Betrug durch dritte vorliegt.
    Vor dem Anruf hab ich Online mein Kreditkartenkonto überprüft und keine fremde Zahlung festgestellt – alle Einkäufe stammten von mir selbst. Also auf der ersten Blick kein Betrugsfall.

    Am Telefon dann sagte mir die Serviceabteilung das irgendeine Zahlung bei ihnen automatisch den Sicherheitsalarm ausgelöst hat. Daraufhin wurde die Karte zu meiner Sicherheit gesperrt, esfand eine Überprüfung statt und ich bekomme jetzt automatisch eine neue Karte mit neuer Nummer zugeschickt. Konkret um welche Zahlung es ging konnte sie mir nicht sagen. Sie meinte nur es müsse nicht unbedingt ein Betrug mit meiner Karte vorliegen. Die Zahlungen sind ja in Ordnung. Ich soll mir die nächste Rechnung Anfang Mai noch einmal genau ansehen ob da auch alles stimmt. Und da die Karte gesperrt ist und ich eine neue Nummer bekomme kann mir auch nichts mehr passieren. Das war natürlich keine Antwort auf meine Frage. Vielleicht wär ich kürzlich im Ausland gewesen oder ich hätte in einem Onlineshop eingekauft der ein Sicherheitsleck gehabt hätte. Sie sagte dann noch das ich nicht der einzigste bin und das viele ihrer Kunden den Brief bekommen haben weil ihre Karte aus Sicherheitsgründen gesperrt wurde. Aha! Im Ausland war ich schon lange nicht und da es mehrere Kunden betrifft kann es also nur ein Online Shop sein. Ich war mit meiner Karte nämlich weder tanken noch hab ich in einem Laden etwas bezahlt oder Bargeld abgehoben. Nein, ich hatte nur Anfang der Woche in drei Onlineshops etwas eingekauft:

    1. Amazon Deutschland
    2. eBay – und bezahlt über PayPal Deutschland
    3. Apples iTunes Store

    Wenn ich mir ihre Blogeinträge anschaue überschneidet sich da der iTunes Store. Scheinbar hatten die Leck und die Kundendaten waren kurzzeitig ungeschützt. Im übrigen hab ich keine Mastercard sondern Visa – da gab es also auch Probleme.

    Gerade seh ich den letzten Blogeintrag und hab mir mal den Link zu dem Kreditkartenbetrug angeschaut. Das kann natürlich auch sein. Das meine Daten mit darunter waren die veröffentlicht wurden sind. Daraufhin bekommt man automatisch eine neue Karte/Nummer. Wie auch immer, falsch abgebucht durch Dritte wurde bei mir nichts und das ist das wichtigste. Dennoch ärgerlich wenn man sich auf das Platikgeld verlässt und es dann mal nicht geht. Ich stand schon mitten in der Pampas ohne Bargeld, hatte vollgetankt und dann ging die Kartenzahlung nicht. Argh…

  2. adminon 24 Apr 2009 at 18:23

    Amazon Deutschland & UK, Paypal (allerdings nicht eBay) und Apples iTunes sind Dauerbrenner bei mir auf der Karte. Von dem her decken sich unsere Transkationen doch in noch weiteren Punkten.

    Paypal und die Amazonen haben auch weiterhin problemlos funktioniert – nur die iTunes Buchungen und Google Checkout sind ständig abgelehnt worden.

    Das Angebot eine neue Karte zu bekommen hab ich mal noch nicht genutzt. Der Kartenauszug der letzte Woche dann eingetrudelt ist, zeigte auch keinerlei “Fehlbuchungen”.. Lustigerweise ging gestern iTunes auch wieder.

    Ganz richtig was du sagst: wenn dann die Karte plötzlich dicht ist, steht man erst mal wie der Ochs vorm Berg. Mir ist vor vielen Jahren im USA Urlaub sowas auch schon passiert: am 3. Tag geht die Karte nimmer und MasterCard meinte, wegen ungewöhnlichen Abbuchungen die Karte es mal sperren zu müssen..

  3. Anonymouson 28 Apr 2009 at 11:30

    Inzwischen bekam ich meine neue Visa Karte. Hab damit erneut etwas bei Amazon und über Paypal eingekauft und alles funktionierte prima. Dann hatte ich bei iTunes einen einzelnen Song gekauft und nun wird die Karte wieder zurück gewiesen und der “Spass” beginnt von vorn. :(

  4. adminon 29 Apr 2009 at 04:05

    Sehr ärgerlich.. :(

    Schreib doch auch mal eine eMail an den iTunes Kundensupport (hab ich auch schon gemacht – da gabs ein Kontaktformular in der iTunes Kontoverwaltung). Die Antwort von Apple war freundlich und engagiert – und ich denke, Apple sollte sich der Problematik bewusst sein, ist ja auch in deren Interesse, dass “wir” ohne Probleme dort einkaufen können.

    Bei mir funktionierte iTunes vor ein paar Tagen noch – oder wieder, werde die Tage mal nochmal testen, was nun Sache ist.

    Grüße & Thanks fürs Update!

  5. Anonymouson 08 May 2009 at 16:59

    So, bin zurück aus dem Urlaub. Die Karten wurden inzwischen nach einem Telefonat mit meiner Kreditkartenfirma wieder freigeschaltet. Die meinten es liege vielleicht daran das ich immer einzelne Musikstücke kaufe – also viele kleine Einkäufe für jeweils 99 Cent. Das würde wohl ihr Sicherheitssystem alarmieren. Denn oftmals würden Betrüger mit geklauten Kreditkartendaten kleinere Testeinkäufe tätigen (nur 1 bis 2 Euro) um zu sehen ob die Karten noch funktionieren. Falls ja dann würde das Konto abgeräumt werden. Deshalb reagiert ihr System auf diese kleinen Beträge.
    Komisch, ich bin seit fast 5 Jahren iTunes Kunde und kaufe fast nur einzelen Tracks und noch nie gabs Probleme. Aber vielleicht haben sie ihr Sicherheitssystem ja wirklich umgestellt.
    Nachdem meine Karte wieder freigeschaltet war hab ich mir dieses mal eine komplette CD für 9,99 Euro gekauft. Hat prima geklappt – doch nach diesem Einkauf wurde meine Karte erneut gesperrt. Und dieses mal hab ich definitiv nur bei iTunes eingekauft und meine Karte sonst nicht weiter benutzt. Toll, nun darf ich wieder da anrufen. :(
    Danke jedenfalls für die Info mit dem Kontaktformular. Werde iTunes mal kontaktieren. Kann ja nicht sein das nach jedem Kauf dort meine KArten gesperrt sind.

  6. Frankon 31 May 2009 at 05:02

    Hi!
    Bin gerade in den USA, und mir ist aehnliches passiert. Ploetzlich wird meine Mastercard nicht mehr akzeptiert. Ich also angerufen und siehe da, angeblich hat irgendeine Buchung einen Sicherheitsalarm ausgeloest und die Karte ist gesperrt. Ich kann sie nur noch einsetzen, wenn ich vorher anrufe, dann wird sie “fuer ein paar Minuten freigeschaltet”. Haha. Neue bekomme ich erst, wenn ich wieder in Dtl bin. Die Karte in die USA zu schicken wurde verweigert, bzw ich muss es selbst bezahlen. Jetzt stehe ich so richtig dumm da.
    Man riet mir, wenn die Karte nicht akzeptiert wird, dann muss der Verkaeufer oder wer auch immer Mastercard kontaktieren. Hab ich heute mal bei “Sports Authority” in San Francisco probiert. Der erste Verkaeufer hat mich dumm angeschaut, danach einen anderen gerufen, der wusste auch nicht, hat dann einen Dritten gerufen und meinte zu dem “Have fun with this one”. Hinter mir eine lange Schlange. Toll.
    Warum genau meine Karte gesperrt wurde, wollte mir Mastercard nicht verraten. Ich habe eine bekannte deutsche Hotelbuchungsseite im Verdacht.

  7. adminon 31 May 2009 at 20:54

    Versuch mal, ob du über deine Kartenausgebende Bank eine neue per Kurier zugeschickt bekommen kannst – oder wenn alle Stricke reissen, melde deine jetzige als gestohlen und verlange neue per Kurier bei der MasterCard Hotline.

    Meine Sparkasse hatte noch gemeint, das diese Sicherheitsüberprüfung auch bis 72 Stunden “abgestellt” werden können, das wäre ebenfalls ein Versuch wert, wenn du auf die Karte im Moment angewiesen bist.

    Viel Glück!

  8. Anonymouson 07 Oct 2009 at 13:43

    Hi!
    Das ist ja interessant…
    Ich war gerade im Web auf der Suche nach solchen Problemen, da mein Kreditinstitut momentan völlig am Rad dreht, und bin da auf diesen Blog gestoßen.
    Bei mir hat das genauso begonnen – ich habe etwas bei iTunes mit der Karte gekauft, daraufhin wurde sie gesperrt. Tja, das war der Beginn einer langen Odyssee von widersprüchlichen Aussagen (Kreditrahmen überzogen vs. Konto deutlich im Plus), sinnfreien Sperren der Karte (aus aktuellem Anlass: heute wieder passiert), und und und.

  9. Anonymouson 22 Oct 2009 at 19:24

    ach neeee… “Ein solcher Fall, bei dem tagelang in Folge diese Prüfungen anstanden, sei ihm bislang auch noch nicht untergekommen.”
    HAHAHA!
    Wisst ihr woran das liegt? Ich hatte das Problem jetzt auch schon mehrere Male hintereinander – Karte gesperrt, Betrag konnte nicht abgebucht werden. Das liegt laut Barclay Mitarbeiter an den Dumpfbacken aus England, an den neuen Mitarbeitern, die jede idiotensichere Transaktion sperren! Mir wurde auch gesagt “sooo häufig, das ist aber echt ne Ausnahme!” Von wegen!
    Vorher gabs das Problem nicht, weil die Mitarbeiter/ das System in Deutschland besser betrug von normal unterscheiden konnte. Angeblich soll sich das System verfeinern/ verbessern, wenn die Dumpfbacken aus England dazulernen…

    aber bis die DAS gelernt haben: Besser sich die nächsten 2 Jahre NICHT auf die Barclaycard verlassen! Das System und die spinnen, nach Lust und Laune wird da gesperrt und wenn man im Ausland nur die Kreditkarte dabeihat: VIEL SPASS!

  10. leleon 22 Jan 2010 at 13:18

    hallihallo allen mit visaproblemen..

    letzter eintrag hier war im okt.09,nun nur 3 monate später kann auch ich mich mit meiner goldenen hier dem leidenskreis anschliessen.

    problematik:

    amazon.de
    discount24.de
    full tilt poker.com
    vista print.de

    waschmaschine bestellen ging..nur bezahlen war nicht..karte wurde nicht akzeptiert.
    haushaltsartikel bestellen ging..nur bezahlen war nicht..karte wurde nicht aktzeptiert.
    texas holdem um spielgeld spielen ging..nur echtgeld war nicht..weil…….siehe oben die karte……… !

    abends dann anruf …die missbrauchstelle meiner bank.nach geklärten fakten das ichselbst meine karte benutz habe,die freischaltung.

    2 tage später der erste anruf bei meiner bankberaterin.
    karte wurde wierum nach nach langen erklärungen freigeschaltet.für 1 woche.

    pünktlich 7 tage später ich nutz meine karte für vista print ..betrag 14,74 € , isss nicht !!!

    zweiter anruf (heute) bei meiner bankberaterin..dann wieder viel gerede garkein sinn…karte ist für 2 wochen offen .

    darf ich mir bitte etwas anderes unter nutzung einer goldenen visa vorstellen oder soll das normal sein das meine bank nun über jeden schritt den ich mit meiner karte, die ich teuer bezahl, unternehme vorher informiert werden will.ich muss anrufen damit man mir meine karte freistellt …hallo liebe deutsche bank…ganz kurz mal die rechtslage nachschlagen…weil so las ich mir das nicht lange gefallen..

    siehste..hast’de ne kreditkarte und doch kein vorteil.

    in diesem sinne ..

    unterm kopfkissen warn die bankgeschäfte noch unkompliziert

  11. adminon 22 Jan 2010 at 18:00

    Hi lele,

    bei mir funktioniertes inzwischen wieder normal.. hat aber ne Weile gedauert… Ist im Moment aber wohl kein Trost für dich.

Trackback URI | Comments RSS

Kommentar dazu? (Geht anonym und ganz ohne Anmeldung)