Feb 08 2009

Mac OSX 10.5.6 Leopard: Name des Homeverzeichnisses ändern

veröffentlicht in Kategorie Computer  

Bei der Ersteinrichtung eines neuen Apple Macs mit OSX 10.5.6 Leopard wird man aufgefordert, einen Nutzer anzulegen, soweit eigentlich nix besonderes. Der Teufel steckt hier in einem äußerst schlecht dokumentierten Detail: beim Anlegen des Benutzer wird man gebeten, einen “kurzen Namen”  – den Kurznamen (english Short Name) einzugeben – ohne weiter darauf einzugehen, wozu der nun eigentlich gut sein soll. Teilweise wird hier sogar schon ein “Kurzname” basierend auf den zuvor gemachten Angaben vorgeschlagen, der allerdings in der Regel alles andere als kurz ist.

Was ich nicht wusste, und was ich erst später dann heraus gefunden habe, dieser Shortname wird gleichzeitig auch zum Name des Home Verzeichnisses, also dem Verzeichnis mit dem kleinen Häuschen im Finder.  Und erst mal angelegt, kann man diesen so ohne weiteres nicht mehr ändern. Die meisten Internet Foren warnen ausdrücklich davor, diesen Namen zu ändern, weil allerhand Ungemach danach auf einen hernieder prasseln werde. Entsprechend beeindruckt bin ich dann an die Sache herangegangen und musste dann feststellen, zumindest unter Leo 10.5.6 ist das Ändern des Shortname überhaupt kein Beinbruch.

Hier die Vorgehensweise, wie man den Kurznamen, bzw. den Name des Home Verzeichnisses ändert.

Zunächst einmal aktiviert man mit der Verzeichnisdienste.app in Programme > Dienstprogramme übers Bearbeiten Menü den Root User für Leo und gibt ihm ein Passwort. Nun loggt man sich aus und mit Root wieder ein, Danach geht’s schnurstracks ins \Users Verzeichnis und das Verzeichnis mit dem störenden Kurznamen wird ganz normal umbenannt. Bitte beachten: Kurznamen immer klein schreiben und nur Buchstaben von a bis z, ohne Sonderzeichen, Umlaute, etc.

Nun erstellen wir in den Systemeinstellungen ein neues Userkonto mit exakt dem Kurznamen, den wir als Verzeichnisnamen im letzten Schritt benutzt haben. Leo merkt beimANlegen des neuen Benutzer, dass das Home Verzeichnis mit diesem Namen bereits auf der Platte ist und beginnt nach Rückfrage, die wir mit OK beantworten, die Berechtigungen für das umbenannte Homeverzeichnis entsprechend zu setzen.  Dauert ein klein wenig, dann ist die Sache auch schon erledigt.

Nun loggt man sich wieder aus und mit dem neuen Benutzer wieder ein und Voila! alles ist da, wo es hingehört.  Alle Programme funktionieren einwandfrei. Nun deaktiviert man am besten wieder den Root User und kann dann auch den alten User wieder löschen.

Wer das nochmal von offizieller Seite bestätigt haben will, findet hier die Anleitung von Apple selber: http://support.apple.com/kb/HT1428?viewlocale=en_US

Sagte ich oben alle Programme? Nun, alle sauber programmierten Programme, denn auf unseren 2 Macs, mit denen wir das getestet haben, hat sich Firefox mal wieder quergestellt und muss nun in einem 2. Schritt mit einem neuen Profil versehen werden. Dazu im nächsten Post mehr.

No responses yet

Trackback URI | Comments RSS

Kommentar dazu? (Geht anonym und ganz ohne Anmeldung)