Oct 13 2008

Finger weg vom Warhammer eGuide von PrimaGames

veröffentlicht in Kategorie Gaming  

Ich hab mir in einem Anflug von geistiger Umnachtung das “Lösungsbuch” als eGuide von Primagames gekauft. Als Bundle Warhammer Online Game Guide Buch und Warhammer Atlas für knapp 29 USD im Sofort Download. Hätte ich mal lieber bleiben lassen:

  • Anders als andere PrimaGuides, ist der Warhammer Guide kein “normales” PDF mehr, sondern braucht seinen eigenen (nur für Windows erhältlichen Reader) – und wenn das noch nicht schlimm genug ist: der Reader ist sowas von kreuzlahm, das er selbst schnelle PCs an den Rand der Leistungsgrenze treibt – nur um den Guide zu lesen.
  • Komfortmerkmale? Was ist das? Keine Querverweise, keine brauchbare Seitenübersicht, dank der unsäglichen Performance ist das Scrollen eine absolute Qual. Als “Ausgleich” dafür stimmt die Durchnummerierung der Seitenzahlen nicht mit dem Inhaltsverzeichnis überein –  viel Spass beim Suchen. Bookmarks sucht man ebenfalls vergebens.
  • Atlas… der Witz ist gut. Mehr oder weniger ein Screencopy einer aufgedeckten Karte des jeweiligen Gebietes. Mit genau den Informationen: Camps, Öffentliche Quests, 2-3 Sehenswürdigkeiten, ORvR Ziele. Flightmaster. Fertig. Keine NPCs, keine Trainer, wichtige Mobs, kein gar nix – und die Karten sind noch gut, noch schlechter sind die Karten von z.b. den kleinen Dungeons, das sind Strichzeichnungen mit 2-3 Wörtern drübergeschmiert.
  • DRM mit Problem ohne Ende. Das Ding ist massiv DRM verseucht, bis hin zu dem Punkt, wo man nach der Aktualisierung des ebooks plötzlich nicht mehr drauf zugreifen kann – und der Support sich locker mal ein paar Tage Zeit lässt, bis man sein Guide wieder lesen darf.

Das war definitiv der letzte Primaguide, den ich mir gekauft hab. So ein Müll! Die “alten” PDF Guides waren ja im Großen und Ganzen noch ordentlich bedienbar, aber dieser Pflichtreader hier, der ist absolut ungenießbar. Wenn der Guide inhaltlich wenigstens noch gut wäre, würd ich sagen: kaufts Euch wenn überhaupt die Papierversion, aber da der Inhalt ebenso rudimentär ist, wie der Reader, kann ich selbst das nicht empfehlen, auf den 500+ Seiten findet sich nichts, was man nicht kostenlos auf den diversen Fansites besser und schneller finden würde.

No responses yet

Trackback URI | Comments RSS

Kommentar dazu? (Geht anonym und ganz ohne Anmeldung)