Apr 03 2008

Slotkühler TITAN TTC-003

veröffentlicht in Kategorie Computer  

Der Systemcooler TITAN TTC-003 ist etwas flacher ausgefertigt als unser ebenfalls getestetes Modell aus dem Hause Hama. So waren wir in der Lage, den TTC-003 in einen einzigen freien PCI Slot zwischen Grafikkarte und TV Karte zu zwängen, was uns mit dem Hama nicht gelang, dort mussten wir 2 Steckplätze zwischen den Karten freilassen und der Einbau in den untersten Slot ist mit dem TITAN möglich, mit dem Hama hat dies nicht funktioniert.

Der Titan TTC-003 verwendet anstelle eines “normalen” (axial-) Lüfters einen Radiallüfter. Radiallüfter haben unserer Erfahrung nach 2 Vorteile:

  1. keinen Toten Punkt in der “Mitte” des Luftstroms. Das kommt bei einem Systemcooler allerdings nicht zum tragen, da es hier darauf ankommt, die Luft zur Seite hinaus zu blasen und nicht wie bei einem CPU Kühler nach unten auf die CPU abzuleiten. Dieses zur Seite hinaus blasen sollte allerdings dem Radiallüfter trotzdem besser gelegen kommen, da wir hier sinnbildlich nach dem Zentrifugen Prinzip arbeiten. Der Axiallüfter des ebenfalls getesteten Hama Kühlers saugt – wenn wir es genau nehmen – direkt auf die “Rückwand” des Kühlers und ist damit weniger effektiv.
  2. Und zweiten Vorteil der Radiallüfter: es bricht die Leistung eines Radiallüfters weniger stark ein, wenn der Lüfter teilweise verdeckt ist. So mag ein Radiallüfter zwar mehr Luft befördern können, ist jedoch per se nicht leiser als die Axialkollegen.

Soviel zur Theorie, schauen wir mal auf die Praxis: Im Vergleich zu unserem ebenfalls getesteten Hama Modell ist er auf jeden Fall “rein nach Gehör” nicht lauter und nicht leiser. Beide sind leider gut hörbar. PC-Cooling, von denen wir diesen Systemkühler bestellt haben, gibt einen Luftdurchsatz von 15 m³/h an, und die Geäuschbelastung unter 28db. Und 28db sind hörbar. 15m³/h sind bei 28db nun nicht gerade berauschend. Als normale Gehäuselüfter kriegt man wesentlich leiseres mit mehr “Umsatz” zum ähnlichen Preis. So ein Slotkühler lohnt also wirklich nur, wenn es keine andere Möglichkeit gibt zur Kühlung.

Was die effektive Kühlleistung angeht, schenkt es sich nicht viel gegenüber dem Hama Kühler. Nach einem halben Tag im Idle Zustand hat sich die Temperatur im Gehäuse etwa 2°C höheren Wert eingependelt als mit dem Hama Kühler, oder 6°C gegenüber keinem Kühler. Die 2°C sind im Vergleich zum Hama gehupft wie gesprungen.

Dafür ist der TITAN TTC-003 mit seinem Verkaufspreis von 6,90 Euro (www.pc-cooling.de) auf jeden Fall nicht mal halb so teuer wie der Hama Kühler, das, kombiniert mit der Tatsache, dass der TITAN wesentlich besser in ein dicht gedrängtes System passt, rechtfertigt unserer Meinung nach einen 1 Punkt höhere Gesamtbewertung, auch wenn die Kühlleistung nicht ganz so gut daherkommt.

Ideal ist auch der Titan nicht, dazu ist es er immer noch zu dick und er reicht wie der Hama auch für unseren Geschmack nicht weit genug in das Gehäuse hinein. Wie auch der Hama, kommt er in etwa über dem Lüfter der Grafikkarte zu liegen. Ich will nicht dem Grafikkarten Kühler die Luft “absaugen”, sondern einen Luftstrom durchs ganze Gehäuse hinbekommen, und dazu wäre es günstiger, wenn er nicht komplett von der Grafikkarte abgedeckt würde…

Auch der Titan kommt mit einem kurzen (ca 10cm) Stromkabel, durchgeschleift, mit 5.25 Stecker, den man dann z.b. zwischen die Festplatte und Stromversorgung klemmt. Auch beim Titan ist keine Schraube zur Befestigung dabei.

One response so far

One Response to “Slotkühler TITAN TTC-003”

  1. […] Besser gefällt mir der dazu noch günstigere Titan Slotkühler TTC-003 […]

Trackback URI | Comments RSS

Kommentar dazu? (Geht anonym und ganz ohne Anmeldung)