Feb 20 2008

Mehr zu PHP IDEs

veröffentlicht in Kategorie WebWork  

Zends Studio für Eclipse größtes Ärgernis – das fehlende FTP Sync – kann mit der kostenlosen Aptana Studio Community Edition, welche sich auch als Plugin in Eclipse installieren lässt, wett gemacht werden.

Aptana Studio ist insgesamt ein sehr interessantes Produkt. Auch wenn der Schwerpunkt doch mehr in Richtung Ajax geht, scheint es auf den ersten Blick für PHP durchaus auch zu taugen – und preislich liegt es auch im Rahmen, mit dem Einführungspreis von 99,- US$ für 1 User auf 2 PCs – bzw. der kostenlosen Community Edition macht das Produkt keinen schlechten Eindruck.

Im Moment tendiere ich immer mehr zu Zend Studio für Eclipse dazu Aptana als Plugin. Übrigens, Zend Studio für Eclipse kauft man auf der USA Seite, da kostet es derzeit nur 299,- USD – das ist doch etwas günstiger als 399,- Euro. 

Mit Eclipse hab ich noch so meine Probleme, das Konzept hinter dem IDE ist mir etwas fremd, im Moment kämpfe ich noch immer mehr mit dem IDE, das mir seinen Workflow aufzwängen will, als mit dem Quellcode. Gar nicht vermisse ich jedoch die in letzter Zeit permanenten Crashes dank Dreamweaver CS3 Resource Leaks.

Für die HTML Entwicklung mit ein bissl PHP nebenbei ist Dreamweaver ganz klar noch das beste Paket, trotz all der Bugs und Schwierigkeiten. Aber für PHP mit ein bissl HTML dazu…

One response so far

One Response to “Mehr zu PHP IDEs”

  1. […] hier gibts ein kleines Update zum Thema welches PHP IDE es nun geworden […]

Trackback URI | Comments RSS

Kommentar dazu? (Geht anonym und ganz ohne Anmeldung)