Jan 03 2008

1&1 MeineStadt.de Werbebanner – Die Fortsetzung

veröffentlicht in Kategorie WebWork  

Inzwischen scheint der Fehler behoben zu sein, dass keine Preisauskunft angezeigt wird bei Einrichtung des Banners über das 1&1 Werbecenter. Ich erhalte auf jeden Fall bei meinen weiteren Tests jetzt die korrekte Preisinformation. Und nun wird auch die Abfrage der AGB angezeigt, selbst wenn ich direkt über den 1&1 Werbebereich einsteige und nicht erst über “Paket erweitern” gehe.

Der Preis liegt bei 9,99 Euro im Monat, abgebucht wird jeweils für 3 Monate im Voraus. Kündigung kann nur schriftlich erfolgen.

Das bringt die nächste Frage auf den Tisch:

Wie kündigt man das MeineStadt.de Banner bei 1&1?

Da ich keinerlei Kontakt Adresse für eine Kündigung des MeineStadt.de Banners gefunden habe (und man das Banner im 1&1 Control Panel auch nicht löschen kann) habe ich nun eine eMail Anfrage an den Support gestellt, wie denn die Kündigung von statten gehen soll.

Im 1&1 Control Center kann das Banner nur deaktiviert werden, was jedoch nicht zur Beendigung des Abos dient. Steht da zumindest.

Zum MeineStadt.de Banner selber:

Gebucht hab ich eine der 3 möglichen Städte, Friedrichshafen am Bodensee. Ich erhielt bisher ca. 20 Impressions pro Tag im Durchschnitt.

Eine Impression = eine Werbeeinblendung oder: 1 Besucher von MeineStadt.de/Friedrichshafen hat (vielleicht) mein Banner gesehen.
Warum vielleicht?
Ist dieser Besucher mit einem Werbefilter unterwegs, kann es auch sein, dass die Werbeeinblendung komplett verpufft ist.

Gestern allerdings hatte “-141 Impressions”. Ich hab nicht die leiseste Ahnung, was “-141” Impressions darstellen soll.

Die Klickrate (oder Clickthru) gibt an, in Prozent, wie viele Leute auf mein Banner geklickt haben und so tatsächlich bei mir auf der Seite vorbei geschaut haben.

Die Klickrate liegt erwartungsgemäß bei 0.

Wenn wir die jetzigen Zahlen hochrechnen, dann hab ich im Monat: 20 Impressions  am Tag * 30 Tage im Monat = 600 Impressions im Monat. Whoooopie!! Dafür bezahle ich 9,99 Euro.

Nun könnte ich die Zahl der Impressions noch erhöhen, wenn ich die 2 anderen im Preis inbegriffenen Städte noch belege, aber selbst wenn dann am Ende 1800 Impressions im Monat rauskommen, ist das immer noch inakzeptabel. Denn:

Mit einer Impression ist noch nix gewonnen. Meine Clickthru Rate liegt bei 0%. Das heisst: die 9,99 waren für die Katz – oder eben für das Prestige, das 600 Leute meinen Namen gelesen haben – wenn se keinen Werbefilter installiert hatten und die Werbung dadurch nutzlos verpufft ist.

To be continued..

Mal schauen, wie das am Ende der 3 Monate aussieht. Allerdings werde ich für die restliche Zeit eine Werbung für unsere Firma schalten und nicht mehr das Blog hier bewerben. Könnte ja am Ende noch was bringen. :-)

One response so far

One Response to “1&1 MeineStadt.de Werbebanner – Die Fortsetzung”

  1. […] wird noch richtig spannend, wollen wir wetten?. Hier mal die Reaktionen, die ich auf meinen Kündigungsversuch des MeineStandt.de Werbebanners inzwischen bekommen habe. Sehr geehrter Herr Sack, vielen Dank […]

Trackback URI | Comments RSS

Kommentar dazu? (Geht anonym und ganz ohne Anmeldung)