Dec 17 2007

Nintendos WiiPoints für Sterne Verarschung

veröffentlicht in Kategorie Gaming  

Seitdem es die Möglichkeit gibt, Nintendo VIP Sterne in Wii Punkte umzutauschen, schau ich nun tagtäglich mehrmals täglich auf der WiiPoints Seite vorbei, in der Hoffnung irgendwann mal doch noch zum Zuge zu kommen. Und das ist jeden Tag ein Flop auf ganzer Linie.

Nintendo meint, maximal so ca. 800 Wii Point Cards pro Tag anbieten zu müssen, aufgeteilt auf die 4 möglichen WiiPoint Kartentypen also 200 Karten pro Typ, die jedesmal innerhalb innerhalb weniger Minuten wieder restlos ausverkauft sind.  Und das auch nur an guten Tagen. manchmal gibt’s auch nur eine Handvoll von einem einzigen Kartentyp.

Das Ganze ist schon ärgerlich genug, nun kommt da allerdings noch die Tatsache hinzu, dass meine insgesamt 5000 Sterne zu 2/3 dank der neulich geänderten Sterne AGBs von Nintendo noch im Dezember 2007 verfallen werden. Ich also im Endeffekt wahrscheinlich den Großteil meiner Sterne verlieren werde, noch bevor ich die Möglichkeit habe, diese in WiiPunkte einzutauschen.

Und ums noch ein bisschen auf die Spitze zu treiben, falls man doch mal das Glück hat, Sterne einzutauschen, werden nicht etwa die Sterne zuerst benutzt, die am frühesten verfallen.. Nein, das wäre ja Kundenfreundlich, es ist grad andersrum. Die Sterne, die man zuletzt bekommen hat, werden beim Tausch zuerst verwendet.

Das ganze passt perfekt in die allgemein nur so vor Diletanttismus (ist das ein Wort?) strotzende Online Politik des Konsolen “Marktführers”. Einen so hanebüchenen Schwachsinn als Online Incentive Programm für MILLIONEN von Nutzern verkaufen zu wollen, das kann nur den Herren aus Japan einfallen, die sich ja gerade mit primitivst Games auf einer veralteten Lowtechhardware eine goldene Nase verdienen. Geld sollte ja wohl genug da sein, oder?

“Kinderkram”, das mögen die Nintendo Fans am wenigsten hören, aber leider ist das, was Nintendo hier im WiiPointsStore abliefert genau das: unterstes Kindergarten Niveau, nur noch getoppt von den nicht mal als minderwertig zu bezeichnenden Onlinefähigkeiten der Wii bzw. deren Spiele.

Hergottnochmal, Nintendo: WiiPunkte sind ein virtuelles Gut, da gibt’s keine Lagerbestände oder Lieferengpässe. Es gibt überhaupt keinen Grund, außer dem Grund, dass ihr die Punkte am liebsten gar nicht abgeben wollt, diese künstlich so knapp zu beschränken. Es ist einfach nur idiotisch!

PS: Wieso dauert das Verlinken einer Wii Konsole mit dem Nintendo VIP Account eigentlich18+ Stunden im Durchschnitt? Die paar Kröten für ne Live Anbindung der DB war euch wohl zu teuer?! Die Konkurrenz schafft sowas in Sekundenbruchteilen.

No responses yet

Trackback URI | Comments RSS

Kommentar dazu? (Geht anonym und ganz ohne Anmeldung)