Dec 06 2007

Amazon Prime – das völlig unrepräsentative Testergebnis

veröffentlicht in Kategorie Lifestyle  

Die bei Amazon müssen denken, bei uns ist der Wohlstand ausgebrochen. Soviel wie in den letzten Tagen hab ich noch nie in so kurzer Zeit bestellt. Insgesamt 20 Prime und 20 Normal Bestellungen sind seit der Anmeldung zu Amazon Prime zu mir gekommen. Und der Postbote hat mich bestimmt verflucht.

Und jedes “Premium Versand” Paket von Amazon war am nächsten Werktag bei mir, sogar Samstags. Es hat immer geklappt.  Overnight Express ist insofern schneller, als das es noch am Vormittag zugestellt wird, während Prime Lieferung stets Nachmittags erst angekommen sind. Selbst wenn am selben Tag ein Premium und ein Overnight Express zu mir unterwegs waren.

Sehr schön. Auf der anderen Seite verstärkt sich das Gefühl, dass der herkömmliche Standardversand immer langsamer wird. Während wie schon im ersten Post zu Amazon Prime erwähnt, der Standard Versand in der Regel auch schon am nächsten, spätestens jedoch am 2. Tag angekommen sind, waren es bei den Testbestellung nun auf einmal immer häufiger 3 Werktage bis zum eintreffen. Die deutlichste Verzögerung bis zur Versandmeldung von Amazon ist also nicht der Postweg.

Wenn man mich fragen würde, das tut keiner, ich weiss, dann besteht der einzige Unterschied zwischen dem Premium Versand für Prime Mitglieder und dem normalen Standardversand darin, dass die internen Abläufe bei Amazon selber drastisch beschleunigt werden. Oder wer gemein ist kann Amazon nun unterstellen: bei Nicht Prime werden diese künstlich verzögert. ?!

Wie dem auch sein, ich bin zufrieden mit Prime.

No responses yet

Trackback URI | Comments RSS

Kommentar dazu? (Geht anonym und ganz ohne Anmeldung)