Auf den Hund gekommen

Von | 22.07.2007

oder eher unter?

ARRblog
Mein Herrchen! Such dir selber eines…

Es ist schon komisch, wie ich, der früher um jeden Hund einen riesen Bogen gemacht hat, inzwischen zum vernarrten Hundefan geworden bin. Nemo ist wenn man so will mein erster Hund, wenn man mal unser Whumpus, benannt nach dem 8bit Klassiker „Catch the Whumpus!“, den meine Frau mit in die Ehe brachte und der uns vor ein paar Jahren leider verlassen musste, außer Acht lässt.

Hundekacke aufheben, jeden Tag bei Wind und Wetter mit dem Hund raus, der Schmutz in der Wohnung, die Verantwortung, Pflichten und der Ärger mit Nicht- & anderen Hundehaltern, das ist alles irgendwie vergessen und nebensächlich, wenn unser „AppiRottiRoo“ freudestrahlend und schwanzwedelnd auf mich zu kommt, sich neben (oder auf) mich kuschelt oder beim Nachhause-Kommen überschwenglich begrüßt.

Vom „stodgy old grouch“ – wie Frauchen mich hin und wieder gerne bezeichnet – immer drauf bedacht, ernsthaft aufzutreten ohne Sinn für das „Whimsical“ (verspielte) , zum Hundeherrchen, dem es plötzlich nichts mehr aus macht, sich für den Hund in aller Öffentlichkeit zum Affen zu machen. Dem die Peinlichkeiten in die man als Besitzer eines ungestümen, jungen Hundes unweigerlich hinein rennt plötzlich egal sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.