Sep 09 2006

PS3 Markteinführung in Europa verschoben

veröffentlicht in Kategorie Gaming  

Sony schafft es nun also doch nicht, zum 17. November weltweit seine neue PS3 auf den Markt zu bringen. Europa Launch ist nun frühestens im März 2007. Zu Weihnachten gibts bei uns in Deutschland also definitive keine PlayStation 3 zu kaufen.

In typischer Sony Arroganz wurde noch vor wenigen Tagen groß herumposaunt, wie man mit der PlayStation 3 weltweit gleichzeitig einen Launch hinlegen will, ohne die Probleme, die Microsoft mit dem Launch der 360 hatte. Dabei hatte man da schon gewusst, dass man den weltweiten Launch keinesfall bewältigen kann.

Auch wurden bereits fleissig 50,- Euro Anzahlung für die mit 600,- Euro teuerste Spielkonsole aller dieser Gen einkassiert, mit dem Versprechen der Vorbesteller erhält im November als allererstes eine PS3. Dieses Versprechen musste nun also auf März 07 korrigiert werden. Bei 17.000 Vorbestellern aus Deutschland, so die Aussage von Sony, sind das also mal ein zinslose Darlehen von Knapp 850.000 Euro für die stark angeschlagenen Kassen des Sony Konzerns. Wohl bekommts.

Und ich glaube auch nicht, dass es wirklich im März klappt, denn Sonys Produktion der PS3 verläuft im Moment schlechter als nur schleppend. Anstatt der angekündigten 2 Mio Konsolen zum Launch im November werden wohl erst mal nur 500.000 Konsolen fertig gestellt, räumt man nun bei Sony kleinlaut ein. Damit lässt sich die Nachfrage in USA und Japan nicht mal für die ersten 5 Minuten des Verkaufstartes decken, sage ich. Ich rechne also damit, dass Deutschland erst dann eine nennenswerte Anzahl an PS3 Konsolen erhält, wenn die Nachfrage in USA und Japan annährend gedeckt wurde. Solange wird man uns noch hängen lassen.

Wir Kunden in Deutschland dürfen uns nun also schon wieder als Sony Kunden dritter Klasse fühlen, denn wir werden die neue PS3 frühestens im März 2007 bekommen, während Japan und Amerika bereits im November mit ersten (lächerlich geringen) Lieferungen rechnen darf. Dank der nun bereits 3. Verschiebung der Markteinführung der PS3 dürfen wir nun 1,5 Jahre nach ursprünglich geplanten Launch eine wegen den 3 Verschiebungen technisch dann schon nicht mehr ganz taufrische Konsole zum absoluten Premiumpreis kaufen.

Sonys BluRay Strategie sei Dank und der Nicht-Lieferbarkeit blauer Dioden, gehört das Weihnachtsgeschäft 07 nun zum 2. Mal in Folge Microsofts XBOX 360, oder vielleicht noch Nintendos Wii, dessen Verfügbarkeit und Preis in Deutschland noch nicht bekannt gemacht wurde.
BluRay bzw. die Marktführerschaft auf dem HD Video Markt, ist das Primärziel bei Sony, einzig darauf ist die PS3 konzipiert worden, dass man auf der Spielkonsole auch spielen können soll, ist Nebensache. Gamer sind uninteressant, es muss mit allen Mitteln versucht werden, die Dominanz auf dem HD Video Markt erreicht werden, will man nach UMD mit BluRay nicht schon wieder das nächste mit Gewalt durchgeboxte Format an die Wand fahren. Darum muss die PS3 ein BluRay Laufwerk haben, trotz der völlig überteuerten Preises, trotz der ständigen Verschiebungen, es geht numal um die installierte User Basis. Darum braucht Sony USA jede Konsole, die man entbehren kann, und Deutschlands Spieler sind egal.

Typisch Sony: große Töne spucken und dann doch nichts liefern können. Und Europäer werden von Sony sowieso grundsätzlich verscheissert. War bei der Einführung der PSP nicht anders. Ich würde mir wünschen, dass Sony wenigstens dieses eine mal für seine seit Jahren schon zur Schau gestellte Arroganz von den Kunden abgestraft wird.

No responses yet

Trackback URI | Comments RSS

Kommentar dazu? (Geht anonym und ganz ohne Anmeldung)